Roland Mair

Roland Mair

Lieber Besucher meiner Homepage,

beim Stöbern im Internet, beim Lesen von Informationen stoße ich immer wieder auf Interessantes, sowie neue Entwicklungen oder neue Sachverhalte. Unabhängig von Wahlkämpfen suchen viele Menschen auf meiner Internetseite Informationen oder Sachverhalte, die für sie von Interesse sind. Ich hoffe, ich kann den Wunsch erfüllen und Sie entdecken Hinweise, die Ihnen unbekannt waren oder weitergeholfen haben. Ich wünsche dem Leser kurzweiliges Lesen und interessante Sachverhalte.

Ein Thema ist allumfasssend in diesen Monaten – die Flüchtlinge. Menschen, die unter dem Hintergrund von Krieg und Gewalt ihre Heimat verlassen, suchen Unterkunft in anderen Ländern. Parallel zu dieser Entwicklung tobt im Internet, besonders auf den sogenannten sozialen Plattformen der „Krieg“ der Meinungen. Informationen werden geteilt, weiterverbreitet, ob es nun wahr oder falsch ist. Das reale Erleben, das Leben im „Hier und Jetzt“ tritt oftmals in den Hintergrund.

Um so schöner ist es, wenn man die Familie beobachtet: wie unser nun 20jähriger Sohn nach einer Auszeit in Ghana nun den hoffentlichen „richtigen“ Weg der Ausbildung zum Bauzeichner gewählt hat. Die Fachdiskussionen am Abendtisch oder auch zu später Stunde ist spannend und aufschlussreich. Aaron hat sich nun doch entschieden die mittlere Reife auf der Montessorischule zu erwerben. Während der Schulzeit hat er nun in einem Praktikum auch in einer großen Steuerkanzlei in Augsburg sein erstes Wissen erworben, reingeschnuppert in das Erstellen von Lohnabrechnungen und Finanzbuchhaltung, in Berührung gekommen mit Dokumentenmanagementsystemen und Software. Unser Jüngster tobt sich nun auf der Realschule aus, im musischen Zweig fühlt er sich „richtig wohl“ und bereitet sich manchmal mit Engagement, manchmal auch parallel zum PC mit Lernen aus.

Im Stadtrat ist die Fraktion weiterhin fleißig. Als Fraktionsvorsitzender ist es schön einen Antrag nach dem anderen beim Bürgermeister einzureichen. Viele Anträge gehen in Richtung Bürgerbeteiligung, die leider aktuell von der Mehrheit des Stadtrates abgelehnt werden – vielleicht ist Stadtbergen politisch noch nicht so weit, andere Kommunen haben mit Bürgerbeteiligung sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Kreistag fühle ich mich mit meinem Schwerpunktthema des öffentlichen Nahverkehrs richtig wohl, auch das Zahlenmaterial in Form des Kreishaushaltes ist mir fast in Fleisch und Blut übergegangen. Innerhalb der KreisSPD ist es nun gelungen die Vorstandsmitglieder auf zählbare und messbare Leistungen auszurichten; es wird ein spannendes Jahr, wenn wir unsere Projekte durchsetzen können.

Beruflich wird es ein sehr spannendes Jahr – Frozen Zone genannt – eine Umorganisation wird es erst nach dem 50jährigen Jubiläum im Jahr 2017 geben. Stolz macht es in einem Unternehmen zu arbeiten, das in jedem Jahr mehr Umsatz produziert. Die Mitarbeiter sind motiviert gemeinsam an einem Strang zu ziehen und auch in diesem Jahr erfolgreich an den Zielen zu arbeiten.

Es bleibt auch weiterhin spannend. Falls Sie mich telefonisch oder schriftlich erreichen wollen, folgende Information wird Ihnen die Kontaktaufnahme erleichtern, meine Anschrift und Telefonnummer: Roland Mair, Reiterweg 15, 86391 Stadtbergen, Tel. 0821- 43 51 39 oder mobil unter 0171 22 59 520 Falls Sie Interessantes entdecken, melden Sie sich, falls Sie Langweiliges vorfinden ebenfalls.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Mair

 
 

AllgemeinGründerszene in Augsburg sehr aktiv

Als NL-Leiter der DATEV München ist es wichtig, die Kontakte zu künftigen Kunden zu suchen - die Gründungsinitiative BayStartUp ist dafür die richtige Ebene. Seit einigen Jahren sponsort die DATEV mit einem fünfstelligen Betrag diese Initiative, belohnt werden wir mit interessanten Kunden, tollen Workshop und angenehmen Veranstaltungen. Ein Beispiel war heute Abend wieder in den Veranstaltungsräumen der Bayerischen HypoVereinsbank in Augsburg

Veröffentlicht am 10.03.2016

 

EuropaAppell für ein vereinigtes Europa

Europa zerstört sich aktuell selbst - eine Motivation sich auf die Grundwerte der Europäischen Idee auf der Grundlage von Konrad Adenauer und Jean Monnet zurück zu besinnen.

Veröffentlicht am 19.02.2016

 

AllgemeinAnfrage auf Stadtradeln in Stadtbergen

Das Ziel von Stadtradeln ist eindeutig - wir wollen mehr Menschen vom Radeln überzeugen. Eine sehr überzeugende Aktion ist das Stadtradeln. Innerhalb von 21 Tagen radeln Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Parteien und Organisation so viele Kilometer, wie ihnen möglich ist. Dazu ist eine Anmeldung der Kommune notwendig, innerhalb der Kommune kann man sich dann als Verein eintragen. Die Anfrage zum Stadtradeln 2016 in Stadtbergen habe ich heute abgesandt:

Veröffentlicht am 06.02.2016

 

AllgemeinRückblick auf das Wintergrillen der ARGE

Die Arbeitsgemeinschaft der Vereine (ArGe) Stadtbergen veranstaltete zusammen mit den Stadtberger Vorsitzenden der Vereine ein Wintergrillen

Veröffentlicht am 01.02.2016

 

AllgemeinWarum Stadtbergen eine Resolution gegen Fremdenfeindlichkeit benötigt...

wer die letzten beiden Tage im Landtag mitverfolgt hat, wendet sich mit Abscheu ab. Die CSU versucht mit absurden, abstrusen Ideen die Flüchtlingen für sich zu instrumentalisieren, die Freien Wähler entpuppen sich als Teil der AfD - Es ist dringend notwendig wieder Sachpolitik zu machen und nicht "eine Sau nach der anderen durch´s Dorf zu treiben". In Stadtbergen ist es gelungen, einstimmig (mit den Stimmen der CSU, FW, Grünen und SPD sowie ProStadtbergen) die Resolution zu verabschieden. Warum es sinnvoll ist, sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu stemmen, begründet der Fraktionsvorsitzende der SPD, Roland Mair:

Veröffentlicht am 29.01.2016

 

RSS-Nachrichtenticker