Berufliches

Berufliche Meilensteine

Nach dem Studium der Informatik begann ich bei der DATEV (Genossenschaft der Steuerberater) ein
Programm zur Analyse, sowie Fortschreibung von Größen von mittleren und großen Unternehmen zu
entwickeln. Im Jahr 1992 wechselte ich in das DATEV Informationszentrum München, dort erstellte
ich Konzepte für technischen Ausstattungen von Steuerkanzleien, sowie Seminare für Anwender im
Bereich Netzwerk und Kommunikationslösungen. Ab 1995 war ich in der Grund- und Weiterbildung bis
zur Zertifizierung von Systempartner aktiv. Seit 2002 führe ich ein Team mit 18 Mitarbeitern, das unseren
Kunden Organisationslösungen erarbeitet und Einarbeitungen in die Anwendungsprogramme anbietet.
Das betreute Gebiet umfasst den Großraum München, östlich begrenzt in Odelzhausen, nördlich bis
nach Ingolstadt, östlich begrenzt mit Wasserburg zur österreichischen Grenze. Seit 2003 bin ich Leiter
des DATEV-Informationszentrums München mit über 60 Mitarbeitern, eines der größten in Deutschland.
In der Zwischenzeit hat sich mein Aufgabengebiet ausgeweitet, nicht nur die Standortverantwortung,
auch die Übernahme von Datenbeständen von Fremdanbieter aus dem gesamten Bundesgebiet fällt
in meinen Verantwortungsbereich. Für diesen Bereich habe ich zusätzliche Mitarbeiter
aus dem gesamten Bundesgebiet bekommen.

Im Jahr 2008 wurden eine Namensänderung des Informationszentrums München ausgeführt. Nun bin
ich der Niederlassungsleiter einer der schönsten und erfolgreichen Niederlassungen in Deutschland.
2010 das Jahr des Netzwerkes für die DATEV Niederlassung München, die Verbindungen
zur Steuerberaterkammer und Verband werden enger geknüpft, neue Verbindung wie zum Münchner
Business Plan Wettbewerb werden aufgebaut.

 

Counter

Besucher:375205
Heute:76
Online:1

Mein aktuelles Buch

Opfer 2117: Der achte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q, Thriller
Buch von Jussi Adler-Olsen

  • Der achte Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q

    Auf Zypern wird der spanische Journalist Juan Aiguader Zeuge, wie Helfer eine Tote aus dem Wasser ziehen: eine alte Frau aus dem Nahen Osten. Auf der sogenannten »Tafel der Schande« am Strand von Barcelona, wo die aktuelle Zahl der im Mittelmeer ertrunkenen Bootsflüchtlinge angezeigt wird, ist sie das Opfer 2117. Doch die alte Frau ist nicht ertrunken, sondern ermordet worden ...

    Zur selben Zeit reagiert der 22-jährige Alexander in Kopenhagen mit dem Killerspiel ›Kill Sublime‹ seinen Hass auf seine Eltern und die Gesellschaft ab. Das Foto des Opfers 2117. das weltweit durch die Presse ging, hängt an seiner Pinnwand. Er beschließt spontan, Rache zu nehmen für diese Frau, indem er Kill Sublime bis Level 2117 spielt. Dann will er das Haus verlassen, um wahllos zu morden. Im Moment ist er bei Level 1970 angelangt - da gehen im Polizeipräsidium von Kopenhagen anonyme Anrufe eines jungen Mannes ein, der ein Massaker ankündigt.

    Als Assad vom Sonderdezernat Q das Bild desOpfers 2117 zu Gesicht bekommt, bricht er zusammen. Denn er kannte diese Frau nur zu gut. Ein komplexer und hochemotionaler Fall für Carls Mørcks Team, der vor allem Assad an seine Grenzen bringt - und darüber hinaus.

    Zu bestellen bei Pustet.de

    https://www.pustet.de/shop/article/40427367/jussi_adler_olsen_opfer_2117.html