Politisches

Politische Grundzüge

Die Erfahrungen im persönlichen Umfeld, die Unterbringung meiner drei Söhne im Kindernest, die Erlebnisse der beiden schulpflichtigen Kinder im Schulsystem und die Berufstätigkeit als Niederlassungsleiter im München für Steuerberater in Südbayern veranlassen mich zur Kandidatur.

Die Schulentwicklung in Bayern ist für mich wichtig. Selbst betreue ich zwei Auszubildende und gerade die Erfahrungen in der Ausbildung zeigen, dass eine Umkehr im Bildungssystem wichtig ist. Unsere Kinder und Jugendlichen brauchen ausreichend Zeit und verbesserte Lehrmethoden, um zu besseren Erfolgen zu kommen.

Lebenslanges Lernen ist notwendig – Lernen ist ebenso wichtig wie Sport und andere sinnvolle Freizeitgestaltungen. Eine vernetzte Zusammenarbeit von Schulen, Eltern und Kommunen, aber auch Vereinen kann wegweisend sein.

Das Zusammenwirken von Jung und Alt in der Nachbarschaft, im Verein, beim Einkaufen erhöht die Lebensqualität. Alle Generationen in erreichbarer Nähe, Kinderbetreuung, altersgerechte Wohnungen, ein Personennahverkehr und Hol- und Bringdienste stellen eine gute Lösung für die Gemeinschaft dar.

Ich kenne die Anforderungen an eine erfolgreiche (Wirtschafts-)Region: Die Menschen wollen einen (einkommens-)sicheren Arbeitsplatz,
Familienfreundlichkeit, Ausgleich in unserem Raum zwischen den Generationen und hohes Bildungsniveau. Wir benötigen die schnelle Umsetzung des Regionalen Schienentaktes. Starke, kleine, große Unternehmen müssen in einer Europäischen Metropolregion vermarktet werden.

Ihr Roland Mair

Counter

Besucher:375205
Heute:18
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

23.02.2019, 14:00 Uhr - 23.09.2019, 17:00 Uhr Tag der offenen Tür

27.06.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtrat

08.07.2019, 00:00 Uhr - 19:30 Uhr Fraktionssitzung

16.07.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bau- und Umweltausschuss

25.07.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtrat

Alle Termine

Mein aktuelles Buch

Eine Seewirtschaft in Bayern, bizarre Gäste und eine Familie über drei Generationen, heillos verstrickt ins ungeliebte Erbe. Josef Bierbichler, der große Menschendarsteller des deutschen Theaters und Films, erzählt hundert Jahre Deutschland. Ein Epos über Krieg und Zerstörung, alte Macht und neuen Wohlstand, über die vermeintlich fetten Jahre.

Im Ersten Weltkrieg zerschlägt eine feindliche Kugel zuerst den Stahlhelm und dann den Schädel des ältesten Sohnes vom Seewirt. Also muss sein jüngerer Bruder Pankraz das väterliche Erbe antreten. Der überlebt zwar den zweiten großen Krieg, wäre aber trotzdem lieber Künstler als Bauer und Gastwirt geworden. Da braucht es schon einen Jahrhundertsturm, der droht, Haus und Hof in den See zu blasen, damit aus Pankraz doch noch ein brauchbarer Unternehmer und Familienvater wird.

Bestellt bei: https://www.pustet.de/shop/article/19083506/josef_bierbichler_mittelreich.html