Bilder von unterschiedlichen Begegnungen

Mit etwas Süßem das Wochenende beginnen...

Stellen Sie sich vor: am Freitag Abend Dorffesteröffnung in Graben, danach ein frisches (biologisches) Spanferkel bei Harald Güller im Garten, Spät in der Nacht die Homepage aktualisiert, um dann nach wenigen Stunden am Samstag Morgen um 06.00 Uhr aufzustehen und nach Zusmarshausen zu fahren.
und dann bringt Ihnen die nette Verkäuferin von Bäckerei Spring einen guten, frischen Kaffee, der die notwendige Stärke hat (nicht bitter ist) und Ihnen wieder zum normalen Leben verhilft. Die Steigerung sind die selbst gestrichenen Butterbrezen.

 

Auch alte Autos erzeugen ein neues Fahrgefühl

Falls Sie mal ein Ingineurbüro suchen, das Ihnen neben dem Normalen auch etwas besonderes bietet, dann empfehle ich Ihnen Sepp Tremel in Augsburg. Nicht nur das er alte Autos liebt, auch seine Leistungen sind vorzeigenswert.
Ein besonderes Erlebnis hat er meiner Frau bereitet, die Fahrt in einem Mercedes W113/8, 37 Jahre alt. Oben ohne an den Ammersee, zum Kaffeetringen und Seeschauen und erholt zurückkommen - ich sehe das auch als kleine Entschädigung für die vielen Abwesenheiten im Wahlkampf an und habe gerne mit den drei Jungs die Zeit am Ilsesee verbracht.

 

Bieranstich: eine neue Erfahrung im Wahlkampf

Viele neue Erlebnisse prägen den Wahlkampf, eine Aktivität ist ganz besonders interessant: der Bieranstich.
Kurz vor Bieranstich werden die Abgeordneten nervös, wann geht der Bürgermeister zum Bierfass. Welche Position ist die beste, wo steht der Fotograf der Presse, kann ich meinen Nachbar noch etwas wegdrücken.Alles so Erfahrungen, die man als Neuling so macht, kindisch werden die einen sagen, gehört zum Geschäft die anderen.

 

Die "Mädels" der AWO Diedorf beim Bürgerfest

Eine ganz angenehme Erfahrung von Zusammenarbeit und gemeinsames Zusammenstehen machte ich beim Bürgerfest in Diedorf. Hertha Hurler als Vorsitzender der AWO Diedorf engagiert sich mit "Haut und Haar" für ihre AWO; eine ganze Schar von "Mädels" backen Kuchen und helfen zusammen. Angenehm war dass Hertha mit mir von Tisch zu Tisch ging und mich bei jedem Besucher bekannt machte. Ein ganz großes Dankeschön auch mit dem veröffentlichten Bild.

 

Eröffnung des Bobinger Volksfestes

National und internationale Begegnungen finden im Wahlkampf statt, als nicht alltäglicher Bierzeltgänger entwickelte sich die Eröffnung des Bobinger Volksfestes zu einem regelrechten Marathon über dreieinhalb Stunden. In vielen Begegnungen lernte ich Menschen der unterschiedlichsten Coleur kennen und Menschen, mit denen es möglich war innerhalb weniger Minuten einen guten Kontakt aufzubauen. Ein Beispiel zeigt das Bild mit der Familie Dohnau aus Brasilien. Nicht mehr ganz bei vollen Kräften aber mit vollem Einsatz ...

 

Teure Energie - Was tun?

Das Gespräch mit den Menschen ist wichtig, die Erfahrung von älteren Menschen zeigt, dass sie es gelernt haben mit Not umzugehen, wie sieht es bei der jüngeren Generation aus, die in einem möglichen Überfluss aufgewachsen sind. Diesem und vielen anderen Gesprächsinhalten widmete sich der Landtagskandidat der SPD, Roland Mair in einem Informationsstand in Schwabmünchen.

 

Besuch im Krankenhaus Buchloe

Auch mal über den Tellerrand hinausschauen, auch mal Erfahrungen von Krankenhäusern außerhalb des Landkreises machen, auch mal berichten lassen, wie es andere Krankenhäuser machen, das sollten Politiker häufiger tun.

 

Revival für die Juso-AG in Königsbrunn

Gerne habe ich der wiedergegründeten Juso-AG in Königsbrunn mein erstes Plakat überlassen.

 

Einweihung des Neubaugebiets in Deuringen

Eine Zufuhr an jungen Familien, Stadtbergern und Neubürgern wird Deuringen in den nächsten Jahren erfahren, wenn das am 16. Juli eingeweihte Neubaugebiet fertig ist.

 

Flugtag in Schwabegg

Gemeinsam mit dem SPD-Bezirksvorsitzenden Harald Güller zum Flugtag für Menschen mit Behinderung in Schwabegg. Leider war Dauerregen angesagt und so war interessierte Gespräche nur unter dem Schirm möglich.

 

Rothseefest in Zusmarshausen

Meine Mitkämpfer in Zusmarshausen: Jürgen Schmidt, Iris Bergweiler und Richard Hegele

 

Rothseefest in Zusmarshausen

Inhaltliche Gespräche vor allem im Bildungsbereicht stehen im Mittelpunkt der Gespräche, eine große Baustelle, die unsere CSU uns hinterläßt.

 

Deutschland -Türkei in Dinkelscherben

Ein heisses Spiel erwartete Deutschland am heutigen Abend, der Taxifahrer in Nürnberg freute sich schon auf den Abend auf ein schönes kämpferisches Spiel, der Taxifahrer, der mich am Abend nach Stadtbergen fuhr, hatte sich einen variablen DVB-Player ins Auto gehängt - und es regnete in Strömen (zumindest in Augsburg). Um 1/2 acht war ich dann am Marktplatz in Dinkelscherben. Das erste Public Viewing unter freien Himmel, der Verein "Junge Kultur" hat diese Veranstaltung organisiert. Es kamen viele junge Menschen, die sich ganz begeistert das Deutschland-Tattoo an die unterschiedlichen Stellen aufgeklebt haben. Weitere Bilder sehen Sie unten.

 

Deutsche und türkische Fans, friedlich vereint

Neben den deutschen Fahnen hingen auch die türkischen Fahnen. Auch war die Freude bei den türkischen Besuchern groß, wie das 1:0 fiel. Auf dem Bild ist Rochus Stiegler zusammen mit einer türkischen Fan-Familie

 

Deutschland-Tattoos anzubringen, ist keine leichte Sache

Eine richtigen Fanartikel hatte ich als Kandidat für den Bayerischen Landtag dabei: Deutschland-Tattoos zum Aufkleben. Die zumeist jugendlichen Besucher rissen sich um die Deutschland-Tattoos, leider keine leichte Sache für die einzelen es anzubringen. Teilweise wurde die Haut mit Zunge befeuchtet oder mit Bier eingerieben!

 

Phantasievolle Kleidung sichtbar

So manches gibt es beim gemeinsamen Fernsehschauen zu sehen, neben der guten Stimmung, einem kühlen Bier, ein paar Würstchen auch viele nette Menschen, und etliche interessant gekleidet.

 

Deutschland - Türkei 3:2

Einen grottenschlechten Fussball, aber gewonnen. Die Türken haben ein gutes, kämpferisches Spiel gezeigt und oftmals der Deutschen Mannschaft offengelegt, wie man Fussball spielt. Am Ende behielt die Deutsche Mannschaft die Oberhand. Vielen Dank an die Türkei für die tolle kämpferische Leistung in den letzten Spielen.

 
 

 

Counter

Besucher:375205
Heute:53
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

16.02.2019, 00:00 Uhr - 16:30 Uhr Zukunftsforum Augsburg
Zukunftsforum Augsburg Samstag, 16. Februar 2019 von 14:00 – 16:30 Uhr Moderation: Dr. Julia Kropf • …

16.02.2019, 09:30 Uhr - 11:00 Uhr Klausurtagung der AfA

22.02.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Konrad Oberländer - Zeichnungen und Aquarelle

23.02.2019, 14:00 Uhr - 23.09.2019, 17:00 Uhr Tag der offenen Tür

10.03.2019, 10:30 Uhr - 13:00 Uhr 70 Jahre - Freie Wähler Stadtbergen

Alle Termine

Mein aktuelles Buch

Eine Seewirtschaft in Bayern, bizarre Gäste und eine Familie über drei Generationen, heillos verstrickt ins ungeliebte Erbe. Josef Bierbichler, der große Menschendarsteller des deutschen Theaters und Films, erzählt hundert Jahre Deutschland. Ein Epos über Krieg und Zerstörung, alte Macht und neuen Wohlstand, über die vermeintlich fetten Jahre.

Im Ersten Weltkrieg zerschlägt eine feindliche Kugel zuerst den Stahlhelm und dann den Schädel des ältesten Sohnes vom Seewirt. Also muss sein jüngerer Bruder Pankraz das väterliche Erbe antreten. Der überlebt zwar den zweiten großen Krieg, wäre aber trotzdem lieber Künstler als Bauer und Gastwirt geworden. Da braucht es schon einen Jahrhundertsturm, der droht, Haus und Hof in den See zu blasen, damit aus Pankraz doch noch ein brauchbarer Unternehmer und Familienvater wird.

Bestellt bei: https://www.pustet.de/shop/article/19083506/josef_bierbichler_mittelreich.html