DATEV IT Club in München 2019 – eine runde Sache in München

Veröffentlicht am 04.12.2019 in Allgemein

Die Teilnehmer der Herbstrunde gaben sich gegenseitig wertvollen Input zum Einsatz von unterschiedlichen Szenarien, wie zum Beispiel „MeineSteuern“ oder den Fibu-Automaten. Auch die eingeladenen Gäste von Acronis, Teledata und der Firma Nitsche aus Kaufering kamen auf ihre Kosten.

Wertvoll sind die Feedbackrunden nach der Veranstaltung – nachdem die Referenten und Verantwortlichen aus unterschiedlichen Bereichen und auch von extern kommen, sind die Einschätzungen und Anregungen sehr wertvoll. Die Moderatorin und Verantwortliche des IT-Clubs, Heike Schüller hörte gespannt den Einschätzungen der Scanfabrik von Teledata oder dem Verantwortlichen von Acronis zu. Markus Nitsche als sehr erfahrener IT-Club- Referent freute sich über die hohe Zustimmung der digitalen Unterschrift, die er selbst vorstellen konnte. Fabian Bauer bewertete die Veranstaltung als wertvollen Impuls für die tägliche Arbeit. Rebekka Schmidt, Mirko Kasparek und Veit Joseph schilderten die Beobachtungen aus den unterschiedlichen Reaktionen der Kunden auf aktuelle Themen und die Kundenverantwortliche wie Christiane Conde und der Niederlassungsleiter bewerteten die Stimmung der Teilnehmer als sehr positiv.

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:4
Online:2

Mein aktuelles Buch

 

Inhaltsangabe zu "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre"

  • In einem Wohnheim für behinderte Menschen wird die junge Natalie Reinegger Bezugsbetreuerin von Alexander Dorm. Der Mann sitzt im Rollstuhl, ist von unberechenbarem Temperament und gilt als »schwierig«. Dennoch erhält er jede Woche Besuch – ausgerechnet von Christopher Hollberg, jenem Mann, dessen Leben er vor Jahren zerstört haben soll, als er ihn als Stalker verfolgte und damit Hollbergs Frau in den Selbstmord trieb. Das Arrangement funktioniere zu beiderseitigem Vorteil, versichert man Natalie, die beiden seien einander sehr zugetan. Aber bald verstört die junge Frau die unverhohlene Abneigung, mit der Hollberg seinem vermeintlichen Freund begegnet. Sie versucht, hinter das Geheimnis des undurchschaubaren Besuchers zu kommen und die Motive seines Handelns zu verstehen. Dieser Roman ist eine Bergwerksfahrt in die Welt des Clemens J. Setz. Sie fördert ihre innere Ordnung zutage, ihre Geheimnisse und Prinzipien: Macht und Ohnmacht, Sinnsuche und Orientierungsverlust, Unterwerfung und Liebe in allen Spielarten – fürsorglich, respektvoll, besessen, Liebe als Wahn und als Manipulation. Und Rache. So subtil und schmerzhaft, dass die Frage nach Täter und Opfer in namenloses Gelände führt.
     
    https://www.pustet.de/shop/article/28540689/clemens_j_setz_die_stunde_zwischen_frau_und_gitarre.html