KettenreAktion in München am 09.10.2010

Veröffentlicht am 10.10.2010 in Umwelt

Seit den Demonstrationen und unterschiedlichen kleinen Demonstration gegen rechts, trieb es mich dann doch am 09.10.2010 nach München zur Demo gegen die Verlängerung der Laufzeiten unserer Atomkraftwerke

Der Kreisvorsitzende und Stadtrat Roland Mair unterstützten zusammen mit Rolf Dittrich und Uschi und weiteren 50.000 Personen die Demonstration gegen die Verlängerung der Laufzeite für Atomkraftwerke.

In den letzten Monat hat die schwarz-gelbe Bundesregierung auf Druck der Atomindustrie den Atomkonsens aus der rot-grünen Regierungszeit aufgekündigt, Abmachungen und Verträge wurden grundlos dem Kommerz geopfert. Der Schaden ist noch nicht ausreichend kalkulierbar - die Spitzenstellung von Deutschland auf dem Gebiet der regenerativen Energien ist gefährdet, einzelne Stromkonzerne werden in den nächsten Jahren auf Kosten der Steuerzahler Millarden von Gewinnen einfahren ohne das die deutsche Gemeinschaft daran Anteil nehmen kann.

Dieses Gefühl der Machtlosigkeit konnte am letzten Samstag entgegnet werden; um 15 Uhr stand die Menschenkette Hand in Hand und schrie den Regierenden und Verantwortlichen ein "Abschalten" entgegen. Nicht die Bundesregierung, sondern die bürgerliche Mitte von gestern in Form von 50.000 Menschen stehen für einen fortschrittlichen Kurs auf dem Gebiet der Energiepolitik. Roland Mair ist sich sicher, dass die Regierende so wie in achtziger Jahren in Wackersdorf ihre Politik ändern und aufgeben werden. Die Demonstration in München ist ein Teil der vielen Aktivitäten gewesen, die uns dem Ziel ein Stück näher bringt.

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:59
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

https://www.deutschlandfunkkultur.de/hedwig-richter-demokratie-eine-deutsche-affaere-reform.950.de.html?dram:article_id=485011