Rothseefest in Zusmarshausen

Veröffentlicht am 29.06.2008 in Veranstaltungen

Zahlreiche Besucher zieht es jedes Jahr zum Rothseefest. Mitten in der Natur, von Wasser umgeben gibt es zahlreiches Kulinarisches und besonders gut gegrillten Fisch.

Wer es noch nicht erlebt hat, der sollte es sich für das nächste Jahr fest vornehmen: das Rothseefest. Tausende von Besuchern laben sich an frisch, gegrillten Forellen oder Makrelen, an einem Rettich oder einem Salat mit Garnelen. Unter einem Tarnnetz beschattet, verfolgt man bei bayerischer Musik das Treiben rund um den See und lässt es sich gutgehen. Ich hatte mein erstes Erlebnis am Rothseefest, mit der nach kurzer schwerer Krankheit verstorbenen Zusmarshauser Institution, Gerlinde Hirle im Jahr 2005. Ein besonderes Lob an die Bedienungen, die immer freundlich und schnell das Bestellte vorbeibringen.
In der Zwischenzeit steht es jedes Jahr auf der Tagesordnung, auch dieses Jahr. Dieses Jahr mit einem zusätzlichen Grund, der Landtagswahl am 28.09.2008. Mit Sonnencreme, Flaschenöffner für die Hosentasche und weissen Mäusen ausgestattet, suchte ich das Gespräch mit zahlreichen Menschen. Es war positiv, viele Menschen waren erfreut über das kleine Präsent: Nicht rot werden, sondern rot wählen, war die Einleitung für den gemeinsamen Austausch von Meinungen.
Ein Geheimtipp ist auch der regelmäßig stattfindende Flohmarkt auf dem gegenüberliegenden Parkplatz, nicht nur angenehme Flohmarktverkäufer sondern auch zahlreiche Bekannte trifft man dort, so habe ich Petra Wengenmayr wiedergetroffen, die mit mir in Göggingen aufgewachsen ist und deren Mann bei den Sozialdemokraten in Dinkelscherben kandidiert hat. Im nächsten Jahr steht auch dann wieder der Besuch des Festes auf der Tagesordnung.

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:38
Online:2

Mein aktuelles Buch

 

Meine erste Berührung war "Alte weisse Männer". Das Buch war ein Geschenk an unseren Stadtdirektor Holger Klug, der es mit Interesse und zunehmender Begeisterung gelesen hat. Es ist der angenehme Schreibstil, das Miterleben mit Sophie Passmann, dass die Schriftstellerin sympathisch macht. Aus dieem Grund bin ich gespannt wie es mit diesem Buch ist. .. und ich habe keine Kritiken oder Informationen im Internet gelesen.