Roland Mair

Lieber Besucher meiner Homepage,

sind Homepages am Aussterben – vielleicht ja. Viele Menschen sind in den sozialen Medien aktiv, liken, teilen, kommentieren aktuelle Sachverhalte. Homepages beschreiben meiner Meinung nach einen statischen Zustand, setzen sich inhaltlich mit bestimmten Dingen auseinander.

Ich selbst will Ihnen einen Überblick über mein Leben gebe – das klingt zwar nach Prostitution, ist es jedoch nicht. Mein Ziel ist es auch Vorbild zu sein, aus diesem Grund ist die Homepage ein Spiegelbild, auch wenn es ein paar blinde Flecken hat, die ich nur mit Freunden teile.

Meine Erfahrung ist es, dass ich beim Stöbern im Internet, beim Lesen von Informationen immer wieder auf Interessantes, sowie neue Entwicklungen oder neue Sachverhalte stoße. Viele Menschen suchen auf meiner Internetseite Informationen oder Sachverhalte, die für sie von Interesse sind. Ich hoffe, ich kann den Wunsch erfüllen und Sie entdecken Hinweise, die Ihnen unbekannt waren oder weitergeholfen haben. Ich wünsche dem Leser kurzweiliges Lesen und interessante Sachverhalte.

Meine Kinder und meine Frau sind das wichtigste in meinen Leben, Beruf und Hobby rücken in die zweite Reihe. Die Herausforderungen stehen an: Meine Frau vor dem Beginn einer neuer beruflichen Aufgabe in Schwabmünchen, meine Kinder in der Vorbereitung des Ausbildungsende, mein mittlerer Sohn, der so ganz anders ist, will den Berufsweg Steuerfachangestellter einschlagen und Laurenz kämpft wahrscheinlich im technischen Zweig der Realschule Neusäß.

Im Stadtrat herrscht Tristesse – keine weltbewegenden Entwicklungen – doch die SPD Fraktion ist weiterhin aktiv und behält das Allgemeinwohl im Fokus. Kein Einknicken vor Einzelinteressen oder Klüngelei. Im Kreistag fühle ich mich mit meinem Schwerpunktthema des öffentlichen Nahverkehrs richtig wohl, auch das Zahlenmaterial in Form des Kreishaushaltes ist mir fast in Fleisch und Blut übergegangen.

Beruflich spürt man die Umorganisation. Ich habe in München ein wahres Powerteam aus Consultant des Unternehmens- und Kanzleimarktes bekommen. Nun gilt es das Potential im Sinne des Unternehmens zu nutzen.

Es bleibt auch weiterhin spannend. Falls Sie mich telefonisch oder schriftlich erreichen wollen, folgende Information wird Ihnen die Kontaktaufnahme erleichtern, meine Anschrift und Telefonnummer: Roland Mair, Reiterweg 15, 86391 Stadtbergen
Telefon: 0821 43 51 39
Privates Handy: 0151 1103 7725 (neu)
oder dienstliches Festnetz 089-14997-101
mit Weiterleitung an Mobil: 0171 22 59 520
oder
@rm25041963
https://www.facebook.com/RolandMair1963/http://wordpress.rolandmair.com/

Falls Sie Interessantes entdecken, melden Sie sich, falls Sie Langweiliges vorfinden ebenfalls.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Mair

 

18.11.2018 in Allgemein

Ausstellung von Günter Kempf in der Galerie Oberländer, Leitershofen

 

Nicht nur am Wochenende sollte man sich dem Schönen aussetzen- deswegen eine Motivation mal in eine Ausstellung zu gehen und sich den Werke von Künstlern annehmen. Gelegenheiten gibt es genug, eine davon befindet sich in der Galerie Oberländer. Die Galerie Oberländer befindet sich in der Schloßstraße 52, wer sich Ausstellungen dort ansehen will, der sollte sich telefonisch melden, 0821 431 859.

16.11.2018 in Allgemein

2. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft in Augsburg – Neue Arbeit

 

Nicht der schnelle Profit auf Kosten von Mensch und Natur wird uns Fortschritt bringen, sondern der Einklang von Mensch, Natur und Maschine. Unser Arbeiten, unsere Produktion und Produkte dürfen nicht auf Kosten von einzelnen Faktoren gehen, deswegen ist es wichtig, Nachhaltigkeit zu leben und auch in die Unternehmen zu bringen.

Eine hohes Ziel, dass sich die Regio Augsburg Wirtschaft gesetzt hat.

15.11.2018 in Allgemein

Schönes Babel. Europäische Lektüren. - Literaturfest 2018

 

Der Kurator Jan Wagner des diesjährigen Literaturfestes in München entpuppt sich als multipler, mehrschichtiger Mensch – er dichtet, er übersetzt, er organisiert. Der Schwerpunkt des diesjährigen Literaturfestes in München ist vielschichtig, mehrdimensional, mehrdeutig, international. Er holt sich internationale Künstler, Menschen, die mulitnationale aufgewachsen sind und bringt diese unter einem Hut.

15.11.2018 in Allgemein

Die Zeit als Aufsichtsrat in AVA GmbH ist vorbei

 

Die 130. Aufsichtsratssitzung der AVA ist vorbei und damit auch meine Zeit in diesem Gremium. Die AVA GmbH wird in ein kommunales Unternehmen umgewandelt, Die Aufsichtsräte werden zu Verbandsräten, das Gremium wird von 20 Personen auf 12 Personen verkleinert.

Das Unternehmen ist auf einem guten Weg, im nächsten Jahr wird es hohe Instandhaltungskosten geben, um auch künftig erfolgreich in der Liga der Abfallverwertung mitzuspielen, die Ertragslage ist ausgezeichnet

… und auch der Verbraucher kann sich freuen – die Müllgebühren sinken

Verantwortlich für diesen Erfolg ist der Geschäftsführer, Dirk Matthies sowie der kaufmännische Leiter, Herr Straub und der technische Leiter, Herr Guggenberger – ohne engagierte 162 Mitarbeiter geht jedoch auch in diesem Unternehmen nichts.

11.11.2018 in Allgemein

Neues Areal für Kunst, Kultur und StartUps am Gaskessel entsteht

 

Beeindruckend welche Aktivitäten sich auf dem Areal am Gaskessel in Oberhausen auftun. Christos Kislinger vom SPD Ortsverein Oberhausen nutzte heute die Möglichkeit, um Interessierten Bprgern einen Einblick in das Umbaugebiet zu gewähren. Da liegen die Umbauarbeiten für die neue Veranstaltungsstätte des Theaters in den letzten Zügen und auch im Umfeld wird fest gearbeitet, um im nächsten Jahr auch das Modular dort stattfinden zu lassen. Kulturreferent Weitzel erläutert die Absprachen mit dem Kulturpark West, auch der Projektleiter zeichnete eine Vorstellung für das künftige Areal unter Einbeziehung von Kunst, Kultur und Gründern. Wenn sich die Chance erneut ergeben sollte, eine lohnende Besichtigung über einen neuen attraktiven Standort.

Counter

Besucher:375205
Heute:11
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

17.12.2018, 15:00 Uhr - 17.12.2018 Kreistag

17.12.2018, 16:00 Uhr - 16:45 Uhr Ökumenischer Gottestdienst

17.12.2018, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr Festtagssitzung des Kreistags

26.12.2018, 00:00 Uhr - 12:00 Uhr Festgottesdienst, musik. gestaltet vom Männerchor

08.01.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bau- und Umweltausschuss

Alle Termine

Mein aktuelles Buch

Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings

"Die Tyrannei des Schmetterlings" - Frank Schätzings atemberaubender neuer Thriller über eines der brisantesten Themen unserer Zeit: künstliche Intelligenz.
Kalifornien, Sierra Nevada. Luther Opoku, Sheriff der verschlafenen Goldgräberregion Sierra in Kaliforniens Bergwelt, hat mit Kleindelikten, illegalem Drogenanbau und steter Personalknappheit zu kämpfen. Doch der Einsatz an diesem Morgen ändert alles. Eine Frau ist unter rätselhaften Umständen in eine Schlucht gestürzt. Unfall? Mord? Die Ermittlungen führen Luther zu einer Forschungsanlage, einsam gelegen im Hochgebirge und betrieben von der mächtigen Nordvisk Inc., einem Hightech-Konzern des zweihundert Meilen entfernten Silicon Valley. Zusammen mit Deputy Sheriff Ruth Underwood gerät Luther bei den Ermittlungen in den Sog aberwitziger Ereignisse und beginnt schon bald an seinem Verstand zu zweifeln. Die Zeit selbst gerät aus den Fugen. Das Geheimnis im Berg führt ihn an die Grenzen des Vorstellbaren - und darüber hinaus.