Roland Mair

Aktualisierung am 16.08.2020

Lieber Homepage-Besucher,

welche Plattform im Internet ist heute aktiv – die Herausforderung stelle ich mir im Laufe eines Jahres häufig. Die richtige Auswahl gibt es nicht, entscheidend sind persönliche Referenzen und Ausrichtung.

Das Beständigste in meiner Internet-Präsens ist die persönliche Homepage, auf der Sie gerade nach neuen Informationen suchen. Letztendlich ist es für mich ein persönlicher Blog, auf dem ich zu allen möglichen Themen meine persönliche Meinung abgebe. Parallel zu diesen Veröffentlichung ist das „Vermarkten“ auf der sozialen Plattform „Facebook“. Jedoch merke ich dort, dass meine aktive Teilhabe sich reduziert hat. In den letzten Monaten ist Instagram für persönliche und schöne Bilder am Horizont aufgetaucht und Twitter, um mit den Hashtags #DATEVBotschafter #WirsindDATEV als Influencer wirksam zu sein. Von meinem Sohn habe ich das wertvolle Programm https://linktr.ee/RolandMair bekommen, dort kann man je nach eigener persönlicher Referenz auf das für sich am besten geeignete Medium einsteigen.

Meiner Meinung nach ist die Homepage die Grundlage für die mitteilungswerten Informationen. Homepages beschreiben meiner Meinung nach einen statischen Zustand, setzen sich inhaltlich mit bestimmten Dingen auseinander.

Ich selbst will Ihnen eine Teilhabe an meinem Leben geben –mit vielen Menschen bin ich nicht täglich in Kontakt und doch ist es wichtig einen Einblick in das tägliche Leben zu geben. Mein Ziel ist es auch Vorbild zu sein, aus diesem Grund ist die Homepage ein Spiegelbild, auch wenn es ein paar blinde Flecken hat, die ich nur mit Freunden teile.

Meine Erfahrung ist es, dass ich beim Stöbern im Internet, beim Lesen von Informationen immer wieder auf Interessantes, sowie neue Entwicklungen oder neue Sachverhalte stoße. Viele Menschen suchen auf meiner Internetseite Informationen oder Sachverhalte, die für sie von Interesse sind. Ich hoffe, ich kann den Wunsch erfüllen und Sie entdecken Hinweise, die Ihnen unbekannt waren oder weitergeholfen haben. Ich wünsche dem Leser kurzweiliges Lesen und interessante Sachverhalte.

Meine Kinder und meine Frau sind das wichtigste in meinen Leben, Beruf und Hobby in die zweite Reihe. Auf Grund der Covid-Entwicklung habe ich viele Tätigkeiten und Aktivitäten geprüfen. Am wichtigesten ist mir der Kontakt zu den Menschen. Gerade in den Zeiten, in den social distancing zum Modewort mutiert ist, habe ich den Wert des persönlichen Gesprächs kennengelernt. Viele Bekannte und Freund habe ich in den letzten Wochen und Monaten angerufen, auch habe ich Freundschaften mit einem offenen Wort wieder auf gesunde Füße gestellt und doch stellen sich jeden Tag Aufgaben und Sachverhalte, die spannend sind.

Die Mitarbeiter aus Ulm / München / Nürnberg und Passau sind mir näher gerückt. Unser ältester Sohn Gregor ist in Berlin angekommen und beschwert sich über die virtuellen Vorlesungen

Die Kommunalwahl ist gelaufen –es war ein katastrophales Ergebnis für die SPD. Wir haben jedoch eine ausgezeichnete Fraktion, die inhaltlich und personell sehr gut aufgestellt ist. Wie bereits zu Beginn des Jahres geahnt, ist die Wiederwahl in den Kreistag gescheitert. Ich hätte gerne weitergemacht, aber der Wähler hat mir die Zustimmung verweigert (oder zu wenig Stimmen gegeben

Es bleibt auch weiterhin spannend. Falls Sie mich telefonisch oder schriftlich erreichen wollen, folgende Information wird Ihnen die Kontaktaufnahme erleichtern, meine Anschrift und Telefonnummer:

Roland Mair, Reiterweg 15, 86391 Stadtbergen
Telefon: 0821 43 51 39
Privates Handy: 0151 1103 7725 (neu)
oder dienstliches Festnetz 089-14997-101
mit Weiterleitung an Mobil: 0171 22 59 520
oder

Falls Sie Interessantes entdecken, melden Sie sich, falls Sie Langweiliges vorfinden ebenfalls.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Mair

 

14.09.2020 in Allgemein

Predigtreihe 2020: „Stationen des Glaubens auf dem Lebensweg“

 

Ich habe im letzten Jahr die Prediktreihe der Friedenskirche in Stadtbergen besucht. Es ist eine wertvolle Bereicherung in unserer Kommune und ich kann eine Teilnahme unbedingt empfehlen.

Nun habe ich am Wochenende gesehen, dass es auch in diesem Jahr diese Reihe gibt - sie steht unter dem Thema "Stationen des Glaubens auf dem Lebensweg".

Ich werde diese die nächsten Male besuchen. Lassen Sie sich zur Teilnahme und gehen Sie mit. Ich würde mich freuen. Im unteren Teil sind die einleitenden Worte von Thomas Oehl.

09.09.2020 in Allgemein

Gemeinsames Ausradeln und Herbstradeln am Sonntag, den 27.09.2019 um 15:00 Uhr, Abfahrt am Rathausplatz

 

wahrscheinlich zum letzten Mal geht es heuer gemeinsam auf dem Fahrrad in die Region von Augsburg. Wir hoffen auf einen schönen Spätsommer und wollen nach Zusmarshausen radeln.

07.09.2020 in Allgemein

Frauen treiben die Demokratiebewegung in Belarus voran

 

„Wir dürfen Belarus“ nicht vergessen, so auch die Einleitung meines letzten Eintrags. Nach der manipulierten Wahl entwickelte sich über alle Bevölkerungsschichten eine Protestbewegung für ein demokratisches Land. An der Spitze der friedlichen und kreativen Bewegung steht das weibliche Geschlecht. Eine Veränderung kann als beendet bezeichnet werden, wenn den Geschlechtern die gleichen Rechte zustehen – davon sind aber noch weit entfernt.

Aktualisierung: Am Montag, den 08.09.2020 wurde Maria Kolesnikowa am Vormittag entführt. Ihre Entführung hängt mit der Gründung einer neuen Oppostionspartei zusammen. Maria Kolesnikowa wollte am 09. August dn Präsidenten Lukaschenko herausfordern. Damals trat dann die 37 jährige Svetlana Tichanowskaya an, die viele Stimmen sammelten. Mit Wahlfäschung wurde ihr der Erfolg nicht anerkannt - diese Wahlfälschung ist Ursache für die landesweiten Massenproteste.

Mitten in Europa werden Methoden angewandt, die einer heutigen Demokratie nicht würdig sind.

30.08.2020 in Allgemein

„Wir dürfen Belarus nicht vergessen“

 

„Wir dürfen Belarus nicht vergessen“ -so habe ich es in den vergangenen Tagen in den Medien gelesen. Dieser Beitrag soll den Eingangssatz stärken und soll Euch motivieren sich für die Gesellschaft engagieren.

24.08.2020 in Allgemein

Verschwendung von Lebensmittel

 

Ein Viertel der täglich erzeugten Lebensmittel werden wieder vernichtet, fast die Hälfte davon ist Getreide. Diese Menge würde ausreichen um China und Amerika zusammen zu versorgen. Über die Hälfte der Verluste treten bei der Ernte oder während der Lagerung auf. Drei Viertel der Lebensmittelverschwendung tritt in der westlichen Welt wie Amerika und Europa auf.

Counter

Besucher:375205
Heute:27
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

Inhaltsangabe zu "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre"

  • In einem Wohnheim für behinderte Menschen wird die junge Natalie Reinegger Bezugsbetreuerin von Alexander Dorm. Der Mann sitzt im Rollstuhl, ist von unberechenbarem Temperament und gilt als »schwierig«. Dennoch erhält er jede Woche Besuch – ausgerechnet von Christopher Hollberg, jenem Mann, dessen Leben er vor Jahren zerstört haben soll, als er ihn als Stalker verfolgte und damit Hollbergs Frau in den Selbstmord trieb. Das Arrangement funktioniere zu beiderseitigem Vorteil, versichert man Natalie, die beiden seien einander sehr zugetan. Aber bald verstört die junge Frau die unverhohlene Abneigung, mit der Hollberg seinem vermeintlichen Freund begegnet. Sie versucht, hinter das Geheimnis des undurchschaubaren Besuchers zu kommen und die Motive seines Handelns zu verstehen. Dieser Roman ist eine Bergwerksfahrt in die Welt des Clemens J. Setz. Sie fördert ihre innere Ordnung zutage, ihre Geheimnisse und Prinzipien: Macht und Ohnmacht, Sinnsuche und Orientierungsverlust, Unterwerfung und Liebe in allen Spielarten – fürsorglich, respektvoll, besessen, Liebe als Wahn und als Manipulation. Und Rache. So subtil und schmerzhaft, dass die Frage nach Täter und Opfer in namenloses Gelände führt.
     
    https://www.pustet.de/shop/article/28540689/clemens_j_setz_die_stunde_zwischen_frau_und_gitarre.html