Roland Mair

Aktualisierung am 29.01.2020

Liebe Besucher meiner Homepage,

viele Menschen „hüpfen“ von einem sozialen Medium auf das andere, gestern war es noch die gute alte Homepage oder das Facebook, heute ist SnapChat oder Tic Toc, morgen wird es etwas Anderes sein. Meiner Meinung nach ist die Homepage die Grundlage für die mitteilungswerten Informationen. Homepages beschreiben meiner Meinung nach einen statischen Zustand, setzen sich inhaltlich mit bestimmten Dingen auseinander.

Ich selbst will Ihnen eine Teilhabe an meinem Leben geben –mit vielen Menschen bin ich nicht täglich in Kontakt und doch ist es wichtig einen Einblick in das tägliche Leben zu geben. Mein Ziel ist es auch Vorbild zu sein, aus diesem Grund ist die Homepage ein Spiegelbild, auch wenn es ein paar blinde Flecken hat, die ich nur mit Freunden teile.

Meine Erfahrung ist es, dass ich beim Stöbern im Internet, beim Lesen von Informationen immer wieder auf Interessantes, sowie neue Entwicklungen oder neue Sachverhalte stoße. Viele Menschen suchen auf meiner Internetseite Informationen oder Sachverhalte, die für sie von Interesse sind. Ich hoffe, ich kann den Wunsch erfüllen und Sie entdecken Hinweise, die Ihnen unbekannt waren oder weitergeholfen haben. Ich wünsche dem Leser kurzweiliges Lesen und interessante Sachverhalte.

Meine Kinder und meine Frau sind das wichtigste in meinen Leben, Beruf und Hobby rücken in die zweite Reihe. Das Jahr war am 28. Januar noch jung – die Aufgaben sind vielfältig geworden: motiviert gehe ich die Herausforderung mit der doppelten Anzahl von Mitarbeitern an – Bayern gehört nun mir. Meine Frau steht in ihrer beruflichen Aufgabe in Gersthofen vor wichtigen Herausforderungen, Gregor studiert bereits das zweite Jahr in Berlin, Aaron geht dem Ende der Ausbildungszeit entgegen, hat ein eigenes Unternehmen und ist seit wenigen Tagen ausgezogen. Laurenz hat eine neue Leidenschaft entdeckt – das Tanzen in der Volkstanzgruppe der Siebenbürger Sachsens.

Es mag wie eine Wiederholung klingen, der Stadtrat mit Paul Metz als Bürgermeister verliert zunehmend an Land gegenüber anderen Kommunen. Zu Beginn des Jahres läuft der Wahlkampf auf vollen Touren, als Fraktionsvorsitzender habe ich zusammen mit dem Ortsverein eine attraktive Liste aufgestellt. Im Kreistag fühle ich mich mit meinem Schwerpunktthema des öffentlichen Nahverkehrs richtig wohl, auch das Zahlenmaterial in Form des Kreishaushaltes ist mir fast in Fleisch und Blut übergegangen. Die Wiederwahl wird schwierig.

Beruflich spürt man den Wandel m Unternehmen. Ich habe nun für Bayern ein wahres Powerteam übernommen. Nun gilt es das Potential im Sinne des Unternehmens zu nutzen.

Es bleibt auch weiterhin spannend. Falls Sie mich telefonisch oder schriftlich erreichen wollen, folgende Information wird Ihnen die Kontaktaufnahme erleichtern, meine Anschrift und Telefonnummer: Roland Mair, Reiterweg 15, 86391 Stadtbergen
Telefon: 0821 43 51 39
Privates Handy: 0151 1103 7725 (neu)
oder dienstliches Festnetz 089-14997-101
mit Weiterleitung an Mobil: 0171 22 59 520
oder
@rm25041963
https://www.facebook.com/RolandMair1963/http://wordpress.rolandmair.com/

Falls Sie Interessantes entdecken, melden Sie sich, falls Sie Langweiliges vorfinden ebenfalls.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Mair

 

06.02.2020 in Topartikel Allgemein

Meine Kandidatur für den Kreistag

 

 

 

Auch in der anstehenden Kommunalwahl kandidiere ich für den Kreistag im Landkreis Augsburg. Es sind die zwei Glückszahlen, die meinen Platz beschreiben: Es ist der Platz 13 und gleichzeitig der 7. Männerplatz.

Meine persönlichen Daten:

Diplom-Informatiker, Leiter einer Niederlassung in München

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Kreisausschuss
Ehrenamtliches Mitglied im Aufsichtsrat der Regio Wirtschaft GmbH
Mitglied im Sparkassenverband Landkreis Augsburg und Schwabmünchen

Fraktionsvorsitzender Stadtrat Stadtbergen
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Vereine

Reiterweg 15, 86391 Stadtbergen
Telefon: 0821 435139 und 0171 2259520

16.02.2020 in Allgemein

Wer braucht heute noch Kunst und warum sollen wir Geld dafür ausgeben?

 

Eine Idee, die begeistert - eine Idee, in der es Wert ist kommunalpolitische Energie, ehrenamtliches Engagement zu geben. Das wichtigste ist jedoch ein schnelles Signal des Stadtrates, das Projekt mit einer jährlichen Summe zu unterstützen.

Machen Sie mit!

09.02.2020 in Allgemein

Beteiligt Euch ! – Jugendbeteiligungskonferenz in Dinkelscherben

 

Tausend und eine Empfehlung kannst du deinen Kindern auf den Weg gehen – eine Elternanregung gilt wenig gegenüber dem Rat eines Freundes sich an der Jugendbeteiligungskonferenz des Landkreises Augsburg anzumelden.

Ganz klar unterstützen wir als Eltern das Engagement für die Gesellschaft unserer Kinder. Jan Dengel und mein Sohn Laurenz nahmen an dem Workshop von Monika Seiler-Deffner teil und es muss gut gewesen sein. Unser Sohn hat nach der Rückkehr zu Hause gleich mal eine Auszeit von mehreren Stunden genommen. Seine Schilderungen, dass es viele Themen gegeben hat, auch zu wenig Zeit sich mit anderen zu unterhalten und dass es überhaupt zu kurz war, sind Zeichen von hoher Zufriedenheit.

Als politisch aktiver Mensch unterstütze ich alle Maßnahmen Jugendliche für die gesellschaftliche Arbeit zu engagieren. Die Zusammenarbeit, die Diskussion, die Beschäftigung mit unterschiedlichen Themen und die Meinungsbildung sind eines der Maßnahmen, die die Vorurteilsbildung reduziert und verhindert, dass junge Menschen nicht den dumpfen Parolen von extremistischen Parteien nachrennen.

Positive Erfahrungen konnten wir auch mit der Realschule in Neusäß machen – am Freitag Mittag hat mich die verantwortliche Lehrkraft angerufen und das Engagement gelobt.

Von Stadtbergen nahmen leider nur Jan Dengel und mein Sohn teil – vielleicht kann man diese Art von Veranstaltung auch dezentral organisieren.

07.02.2020 in Allgemein

Nichts ist wertvoller wie Wahrheit und Transparenz …

 

Nun kann man glauben mit dem Rücktritt des Ministerpräsidenten von Thüringen, Thomas Kemmerich ist die Welt wieder in Ordnung. Es war ein politischer Dammbruch, den die CDU und FDP dort begannen haben. Nach der „Vorgehensweise“ wir probieren es mal, um zu sehen wie die Gesellschaft darauf reagiert. Die Gesellschaft hat eindeutig reagiert, die Mehrheit unseres Landes will nicht von Händen von Rechtsradikalen und Faschisten regiert werden. Bereits vor wenigen Tagen habe ich eine Pressennotiz gelesen, daß die CDU keinen Kandidaten aufstellen will, um nicht in die Abhängigkeit der AfD zu geraten, wenn man nun die Informationen der Medien glaubt, dann war die FDP von Thüringen eng im Kontakt zur Bundes-FDP gestanden und nach einen Erfahrungen im politischen Alltag spricht man unterschiedliche Varianten genau durch und vertagt sich nicht mit einer Nichtentscheidung oder „so kommt die Entwicklung“ nicht.

Meiner Meinung nach werden bewusst Meinungen nicht öffentlich gesagt, Meinungen verschwiegen, um nicht in ein falsches Licht gerückt zu werden. Am Ende des Tages müssen bestimmte Menschen vor den Spiegel treten und sich bekennen – mit Rücktritt oder mit dem Gefühl die interessierte Gesellschaft hintergangen zu haben.

05.02.2020 in Landespolitik

Ein Tag, der Energie raubt, weil etwas passiert, was nicht passieren darf

 

Mit der Unterstützung der AfD für die Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten erleidet unsere Demokratie einen sichtbaren Schaden.

Counter

Besucher:375205
Heute:110
Online:1

Mein aktuelles Buch

Opfer 2117: Der achte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q, Thriller
Buch von Jussi Adler-Olsen

  • Der achte Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q

    Auf Zypern wird der spanische Journalist Juan Aiguader Zeuge, wie Helfer eine Tote aus dem Wasser ziehen: eine alte Frau aus dem Nahen Osten. Auf der sogenannten »Tafel der Schande« am Strand von Barcelona, wo die aktuelle Zahl der im Mittelmeer ertrunkenen Bootsflüchtlinge angezeigt wird, ist sie das Opfer 2117. Doch die alte Frau ist nicht ertrunken, sondern ermordet worden ...

    Zur selben Zeit reagiert der 22-jährige Alexander in Kopenhagen mit dem Killerspiel ›Kill Sublime‹ seinen Hass auf seine Eltern und die Gesellschaft ab. Das Foto des Opfers 2117. das weltweit durch die Presse ging, hängt an seiner Pinnwand. Er beschließt spontan, Rache zu nehmen für diese Frau, indem er Kill Sublime bis Level 2117 spielt. Dann will er das Haus verlassen, um wahllos zu morden. Im Moment ist er bei Level 1970 angelangt - da gehen im Polizeipräsidium von Kopenhagen anonyme Anrufe eines jungen Mannes ein, der ein Massaker ankündigt.

    Als Assad vom Sonderdezernat Q das Bild desOpfers 2117 zu Gesicht bekommt, bricht er zusammen. Denn er kannte diese Frau nur zu gut. Ein komplexer und hochemotionaler Fall für Carls Mørcks Team, der vor allem Assad an seine Grenzen bringt - und darüber hinaus.

    Zu bestellen bei Pustet.de

    https://www.pustet.de/shop/article/40427367/jussi_adler_olsen_opfer_2117.html