Roland Mair

Lieber Besucher meiner Homepage,

sind Homepages am Aussterben – vielleicht ja. Viele Menschen sind in den sozialen Medien aktiv, liken, teilen, kommentieren aktuelle Sachverhalte. Homepages beschreiben meiner Meinung nach einen statischen Zustand, setzen sich inhaltlich mit bestimmten Dingen auseinander.

Ich selbst will Ihnen einen Überblick über mein Leben gebe – das klingt zwar nach Prostitution, ist es jedoch nicht. Mein Ziel ist es auch Vorbild zu sein, aus diesem Grund ist die Homepage ein Spiegelbild, auch wenn es ein paar blinde Flecken hat, die ich nur mit Freunden teile.

Meine Erfahrung ist es, dass ich beim Stöbern im Internet, beim Lesen von Informationen immer wieder auf Interessantes, sowie neue Entwicklungen oder neue Sachverhalte stoße. Viele Menschen suchen auf meiner Internetseite Informationen oder Sachverhalte, die für sie von Interesse sind. Ich hoffe, ich kann den Wunsch erfüllen und Sie entdecken Hinweise, die Ihnen unbekannt waren oder weitergeholfen haben. Ich wünsche dem Leser kurzweiliges Lesen und interessante Sachverhalte.

Meine Kinder und meine Frau sind das wichtigste in meinen Leben, Beruf und Hobby rücken in die zweite Reihe. Die Herausforderungen stehen an: Meine Frau vor dem Beginn einer neuer beruflichen Aufgabe in Schwabmünchen, meine Kinder in der Vorbereitung des Ausbildungsende, mein mittlerer Sohn, der so ganz anders ist, will den Berufsweg Steuerfachangestellter einschlagen und Laurenz kämpft wahrscheinlich im technischen Zweig der Realschule Neusäß.

Im Stadtrat herrscht Tristesse – keine weltbewegenden Entwicklungen – doch die SPD Fraktion ist weiterhin aktiv und behält das Allgemeinwohl im Fokus. Kein Einknicken vor Einzelinteressen oder Klüngelei. Im Kreistag fühle ich mich mit meinem Schwerpunktthema des öffentlichen Nahverkehrs richtig wohl, auch das Zahlenmaterial in Form des Kreishaushaltes ist mir fast in Fleisch und Blut übergegangen.

Beruflich spürt man die Umorganisation. Ich habe in München ein wahres Powerteam aus Consultant des Unternehmens- und Kanzleimarktes bekommen. Nun gilt es das Potential im Sinne des Unternehmens zu nutzen.

Es bleibt auch weiterhin spannend. Falls Sie mich telefonisch oder schriftlich erreichen wollen, folgende Information wird Ihnen die Kontaktaufnahme erleichtern, meine Anschrift und Telefonnummer: Roland Mair, Reiterweg 15, 86391 Stadtbergen
Telefon: 0821 43 51 39
Privates Handy: 0151 1103 7725 (neu)
oder dienstliches Festnetz 089-14997-101
mit Weiterleitung an Mobil: 0171 22 59 520
oder
@rm25041963
https://www.facebook.com/RolandMair1963/http://wordpress.rolandmair.com/

Falls Sie Interessantes entdecken, melden Sie sich, falls Sie Langweiliges vorfinden ebenfalls.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Mair

 

03.01.2020 in Allgemein

Neujahrsfeuer 2020

 

Traditionell, jedoch vor allem im römischen Kalender ist der 01. Januar der Neujahrstag. Nachdem der letzte Tag im Dezember sich meistens mit lautem Knallen und Böllern verabschiedet, ist Neujahrstag der Tag, an dem sich die Menschen auf das neue Jahr freuen und wiederholt gute Vorsätze schmieden und das neue Jahr planen.

16.12.2019 in Allgemein

Nikolaus besucht die Volksgruppe der Siebenbürger Sachsen

 

Mehr aus Zufall als eine bewusste Auswahl sind wir in die Volkstanzgruppe der Siebenbürger Sachsens geraten – unser jüngster Sohn hat Gefallen an den gleichaltrigen Jugendlichen gefunden und tanz seit einigen Monaten dort heimatliche Volkstänze. Wir haben keinen Migrationshintergrund und wir kommen nicht aus Rumänien, lassen uns jedoch von unserem Sohn regelmäßig dazu motivieren Veranstaltungen zu besuchen, so wie die gestrige Weihnachtsfeier, an der neben den über 60 Erwachsenen auch 32 Kinder und Jugendliche teilnahmen.

Das besondere Highlight war der Besuch des Nikolauses, den, wen wundert es ich „übernehmen“ durfte. Gottseidank habe ich in Helmut Schwarz einen Unterstützer gefunden, der die vielen Erlebnisse des Jahres 2019 für mich zusammen getragen hat.

Große Augen gab es bei den Kindern, dass es auch sympathische Nikoläuse gibt – wahrscheinlich bleibt mir diese Rolle.

14.12.2019 in Allgemein

Vernissage von Corinna Naumann im Stadtberger Rathaus – Gemeinsam Kunst erleben

 

Die 39 jährige Augsburgerin Corinna Naumann, die aktuell in Aschheim bei München wohnt, hat in  der Ausstellung in Stadtbergen mit ihren Kunstwerken unterschiedliche Situationen besetzt, eine kleine Auswahl von Bildern setzen sich zu einer Gruppierung zusammen. Immer wieder neue Richtungen setzen farbige Impulse.

08.12.2019 in Allgemein

Nachdenken über die Zukunft - Besuch im Futurium in Berlin

 

Seit 05. September 2019 ist das Futurium eröffnet. Bereits 100.000 Besucher wollten erfahren „wie geht´s uns denn morgen“. Das Futurium ist ein Haus der Zukünfte. Hier dreht sich alles um die Frage: „wie wollen wir leben?“.

04.12.2019 in Allgemein

DATEV IT Club in München 2019 – eine runde Sache in München

 

Die Teilnehmer der Herbstrunde gaben sich gegenseitig wertvollen Input zum Einsatz von unterschiedlichen Szenarien, wie zum Beispiel „MeineSteuern“ oder den Fibu-Automaten. Auch die eingeladenen Gäste von Acronis, Teledata und der Firma Nitsche aus Kaufering kamen auf ihre Kosten.

Counter

Besucher:375205
Heute:1
Online:1

Mein aktuelles Buch

Opfer 2117: Der achte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q, Thriller
Buch von Jussi Adler-Olsen

  • Der achte Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q

    Auf Zypern wird der spanische Journalist Juan Aiguader Zeuge, wie Helfer eine Tote aus dem Wasser ziehen: eine alte Frau aus dem Nahen Osten. Auf der sogenannten »Tafel der Schande« am Strand von Barcelona, wo die aktuelle Zahl der im Mittelmeer ertrunkenen Bootsflüchtlinge angezeigt wird, ist sie das Opfer 2117. Doch die alte Frau ist nicht ertrunken, sondern ermordet worden ...

    Zur selben Zeit reagiert der 22-jährige Alexander in Kopenhagen mit dem Killerspiel ›Kill Sublime‹ seinen Hass auf seine Eltern und die Gesellschaft ab. Das Foto des Opfers 2117. das weltweit durch die Presse ging, hängt an seiner Pinnwand. Er beschließt spontan, Rache zu nehmen für diese Frau, indem er Kill Sublime bis Level 2117 spielt. Dann will er das Haus verlassen, um wahllos zu morden. Im Moment ist er bei Level 1970 angelangt - da gehen im Polizeipräsidium von Kopenhagen anonyme Anrufe eines jungen Mannes ein, der ein Massaker ankündigt.

    Als Assad vom Sonderdezernat Q das Bild desOpfers 2117 zu Gesicht bekommt, bricht er zusammen. Denn er kannte diese Frau nur zu gut. Ein komplexer und hochemotionaler Fall für Carls Mørcks Team, der vor allem Assad an seine Grenzen bringt - und darüber hinaus.

    Zu bestellen bei Pustet.de

    https://www.pustet.de/shop/article/40427367/jussi_adler_olsen_opfer_2117.html