10. Todestag von Amy Winehouse

Veröffentlicht am 23.07.2021 in Allgemein

Wer auf meiner Homepage das Titelbild betrachtet, wird sich fragen, welche Bedeutung die rosa PostIts haben. Das Bild wurde vor einigen Jahren im Museum von Amy Winehouse aufgenommen. Heute vor 10 Jahren starb die „grandioseste traurige Sängerin der Gegenwart“ so steht es in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung.

Angesichts des 10. Todestags profilieren sich immer noch ihr Vater, ihre Ehemänner und auch andere scheinbare „wichtige“ Personen. Am 23. Juli 2011 starb Amy Winehouse mit 27 Lebensjahren an Alkohol und auch an einem Gefühl, dass man vielleicht „Lebensmüdigkeit“ nennt. Die Sängerin hat ihren kurzen Lebensweg in Liedern beschrieben. Ihre Lieder sind störend, traurig, aufweckend und lassen Diskussionen beginnen.

Lady Gaga sagt: „Ich glaube nicht, dass Amy irgendetwas anders machen oder lernen hätte sollen. Ich glaube, die Welt hätte lernen müssen, liebevoller zu ihr zu sein.“

We only said goodbye with words. Sie hat die Welt so wundervoll schwarz gemacht.  So steht es in der Süddeutschen Zeitung. Ein wunderbarer Zeitungsartikel über eine „seltsame“ Musikerin.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Counter

Besucher:375205
Heute:41
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

Meine erste Berührung war "Alte weisse Männer". Das Buch war ein Geschenk an unseren Stadtdirektor Holger Klug, der es mit Interesse und zunehmender Begeisterung gelesen hat. Es ist der angenehme Schreibstil, das Miterleben mit Sophie Passmann, dass die Schriftstellerin sympathisch macht. Aus dieem Grund bin ich gespannt wie es mit diesem Buch ist. .. und ich habe keine Kritiken oder Informationen im Internet gelesen.