Abschlussaktion zum Stadtradeln

Veröffentlicht am 05.07.2020 in Allgemein

Das Stadtradeln 2020 ist zu Ende gegangen, seit 2012 wird das Stadtradeln vom Landkreis Augsburg organisiert und die Bürger von Stadtbergen beteiligen sich sehr rege. Im aktuellen Jahr sind 158 Radelnde, organisiert in 17 Teams, insgesamt fast 29.000 Kilometer gefahren. Auch in den nächsten Tagen können unter www.stadtradeln.de die Kilometer nachgetragen werden. In diesem Jahr haben sich ein Drittel der Stadträte an dem Wettbewerb der unterschiedlichen Kommunen beteiligt.
 

Bereits seit drei Jahren organisiert die Arbeitsgemeinschaft der Vereine unter der Leitung von Roland Mair gemeinsame Touren. Nachdem angesichts der Sicherheitsmaßnahmen im Umfeld der Covid-19 Entwicklung ausfallen musste, wurde nun am letzten die Abschlusstour angeboten. Zahlreiche Bürger beteiligten sich an der Fahrt, die sich von Stadtbergen über Königsbrunn nach Siebenbrunn erstreckt hat.

Der Bürgermeister Paul Metz bedankte sich bei den Radlern auch für das Engagement und wünschte sich den Einsatzes des Fahrrades auf den Alltag. Mit einem Buch des Landschaftspflegeverbands zu den Naturschätzen im Wertachtal bedankte er sich für die Teilnahme. Die ausgefallene Auftaktveranstaltung des Landkreises wird im nächsten Jahr in Stadtbergen stattfinden, lobt der Radfahrbeauftragte, Jonas Fricke die Aktiven.

 

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:25
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

Inhaltliche Beschreibung (der Homepage der Autorin entnommen)

Wie wir uns präsentieren und wie wir wahrgenommen werden, ist Teil unserer Persönlichkeit. Das Bild, das wir abgeben, und die Rolle, die wir spielen, sind elementar für unseren Erfolg im beruflichen wie im privaten Kontext. In meinem Buch „Nur wer sichtbar ist, findet auch statt“ erkläre ich wie man eine persönliche Marke aufbaut und wie man seine eigene Agenda findet. Mein eigener Erfolg fiel mir nicht einfach zu, denn zu Beginn meiner Karriere wurde ich oft in Schubladen gesteckt. Deshalb erzähle ich in meinem Buch wie wir unsere Wahrnehmung online in den sozialen Medien, aber auch offline, selbst gestalten können. Dabei berichte ich von meinen eigenen Erfahrungen in der Politik und der Digitalbranche, von Rückschlägen, Lerneffekten und meiner ganz persönlichen Markenbildung.