Beteiligung an der Fortbildungstagung der Seminarlehrkräfte für wirtschaftswissenschaftliche Fächer an der Realschule

Veröffentlicht am 21.11.2019 in Allgemein

Auf Einladung des Akademieleiters, Herrn Bronnhuber habe ich heute von 25 Fachlehrkräften einen Ausblick auf die Fähigkeiten und Eigenschaften von künftigen Auszubildenden in kaufmännischen Berufen gegeben. Die Tagung lebte entscheidend vom Input der Realschullehrer, die die Informationen mit der Realität im Schulleben verglichen. Für mich war es eine sehr interessante Veranstaltung mit neuen Erkenntnissen, die ich künftig verwenden kann.

Das Thema war herausfordernd und spannend: Auswirkungen der Digitalen Transformation auf kaufmännische Berufe am Beispiel der Steuerfachangestellten. Der Akademieleiter der Lehrerakademie von Dillingen hatte mich vor einigen Monaten angerufen und um Unterstützung gebeten. Tja, einfache Sache, das ist doch ein Thema, in dem nicht nur eine Steuerberaterkammer Ausarbeitungen hat, auch für Steuerkanzleien ist das eine tägliche Herausforderung den richtigen Menschen als Mitarbeiter zu finden. Lange Einleitung, wichtige Erkenntnis, jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, aber so den richtigen Weg in die Zukunft gibt es nicht. Viele haben wertvolle Hinweise gegeben und so konnte ich Gedankenanstöße geben, um dann in meiner vorhandenen Zeit zusammen mit den Lehrkräften die Situation durchleuchten. In drei unterschiedlichen Workshops haben die Gruppen das Profil der aktuellen Schüler zusammengetragen, die Eigenschaften und Fähigkeiten, die Schüler für die zusätzlichen Fähigkeiten benötigen und zuletzt wurden Maßnahmen zusammengetragen, welche Veränderungen im Unterricht notwendig sind.

Mein Dank gilt den Kompetenzkanzleien, die mir Einstellungsbögen, neue Inhalte der Ausbildung und auch mündlich sehr viele Informationen gegeben haben.

Vielen Dank an Monika Brebeck, die mir die Inhalte der gültigen Lehrpläne erläutert hat.

Im Vortrag selbst habe 25 engagierte und motivierte Lehrkräfte kennengelernt, die bereits sind den Weg der Digitalen Transformation zu gehen

Zuletzt auch der Kontakt zur zentralen Fachleiterin der Wirtschaftswissenschaften ist wertvoll für die weiteren Zusammenarbeit in diesem Gebiet.

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:9
Online:2

Mein aktuelles Buch

 

Inhaltsangabe zu "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre"

  • In einem Wohnheim für behinderte Menschen wird die junge Natalie Reinegger Bezugsbetreuerin von Alexander Dorm. Der Mann sitzt im Rollstuhl, ist von unberechenbarem Temperament und gilt als »schwierig«. Dennoch erhält er jede Woche Besuch – ausgerechnet von Christopher Hollberg, jenem Mann, dessen Leben er vor Jahren zerstört haben soll, als er ihn als Stalker verfolgte und damit Hollbergs Frau in den Selbstmord trieb. Das Arrangement funktioniere zu beiderseitigem Vorteil, versichert man Natalie, die beiden seien einander sehr zugetan. Aber bald verstört die junge Frau die unverhohlene Abneigung, mit der Hollberg seinem vermeintlichen Freund begegnet. Sie versucht, hinter das Geheimnis des undurchschaubaren Besuchers zu kommen und die Motive seines Handelns zu verstehen. Dieser Roman ist eine Bergwerksfahrt in die Welt des Clemens J. Setz. Sie fördert ihre innere Ordnung zutage, ihre Geheimnisse und Prinzipien: Macht und Ohnmacht, Sinnsuche und Orientierungsverlust, Unterwerfung und Liebe in allen Spielarten – fürsorglich, respektvoll, besessen, Liebe als Wahn und als Manipulation. Und Rache. So subtil und schmerzhaft, dass die Frage nach Täter und Opfer in namenloses Gelände führt.
     
    https://www.pustet.de/shop/article/28540689/clemens_j_setz_die_stunde_zwischen_frau_und_gitarre.html