Kein Pizzalieferservice im Ortskern von Stadtbergen

Veröffentlicht am 09.03.2021 in Allgemein

Viele Stadtberger Bürger*innen erinnern sich noch gerne an die Metzgerei Reiter an der Hagenmähderstraße neben der Bismarck-Apotheke. Bis vor vier Jahren konnte man dort neben der Norma Wurst und Fleisch kaufen und Mittags gab es immer wieder leckeren Mittagstisch und sei es nur die Leberkässemmel, die gemundet hat. Seit vier Jahren versucht der Eigentümer dort einen Mieter zu finden, im letzten Jahr hatte er einen Pizzadienst und dem Bürgermeister zuliebe einen Eisladen vorgeschlagen. Das Vorhaben wurde aufgrund der Stellplatzfrage abgelehnt, die entsprechenden Parkplätze waren nicht vorhanden.

Nun lag heute Abend erneut ein Bauantrag zur Vorlage im Bauausschuss, der einen Pizzalieferservice zum Inhalt hatte. Generell bin ich nicht gegen die Ansiedelung von Imbissbuden in nächster Nähe (am Pennymarkt) ist Celik, am Stadtberger Hof ist auch ein türkisches Angebot vorhanden. Sicherlich ist es gewöhnungsbedürftig, wenn der Pizzaduft, der Schinken oder der Käse in der Umgebung zu riechen ist. Leider stehst du als Stadtrat ohnmächtig diesen Entwicklungen gegenüber. Meine Bedenken gegenüber dem Pizzaservice ist die Motorisierung der Pizzafahren, im Abstand von wenigen Minuten versuchen die Lieferfahrzeuge, vielleicht auch auf Rollerbasis die bestellten Pizzen abzuholen und die hungrigen Mäuler in der näheren Umgebung zu versorgen.

Im Ausfahrtsbereich zur Hagenmähderstraße entstehen aufgrund der Ausfahrtssituationen gefährliche Situationen.

  • In den letzten Monaten tauchte folgendes Phänomen häufig im Umfeld dieser Pizzastationen auf: Im näheren Umfeld an unserer Endstation, in den nahe gelegenen Spielplätzen, auf den Parkbänken und Haltestellen gibt es eine Zunahme von Verpackungsmüll. Pizzakartons, Einwegbecher zieren die Wege, Parkbänke, Endhaltestellen oder Spielplätze.
  • Auch beschäftigen die Betriebe oftmals geringfügig Beschäftigte oder im Bereich von Mini-Job-Niveau.
  • Zuletzt war dort die Vermietung des Geschäfts eine Frage des Geldes, nachdem kein finanzstarker Mieter über Jahre nicht gefunden wurde, hat man die Immobilie leer stehen lassen. Und dieser Leerstand verschandelt seit vier Jahren unseren „Ortskern“.

Ich könnte mich mit einem Pizza-Lieferservice anfreunden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Auslieferung erfolgt mit umweltfreundlichen Fahrzeugen, Elektroautos oder Elektrofahräder sind oftmals schneller beim Kunden.
  • Für die Pizzakartons erheben wir ein Pfand, der  Unternehmer kann den Abfall umweltgerecht entsorgen
  • Die Arbeitskräfte werden sozialversicherungspflichtig eingestellt und bekommen wesentlich mehr als den gesetzlichen Mindestlohn.

Zuletzt appeliere ich an den Eigentümer das Objekt den ortsansässigen Geschäftsinhaber zu einer vernünftigen Miete anzubieten.

… und dann kann ich mich mit einer Vermietung anfreunden – so nicht.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Counter

Besucher:375205
Heute:44
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

https://www.deutschlandfunkkultur.de/hedwig-richter-demokratie-eine-deutsche-affaere-reform.950.de.html?dram:article_id=485011