Lehrerfortbildung in Dillingen mit Beteiligung von Kollegen der Berufsschule für Steuern aus München

Veröffentlicht am 04.06.2019 in Allgemein

 

Vom 03. Juni bis zum 05. Juni 2019 fand in Dillingen eine Fortbildung zur Unterrichtsentwicklung an der Berufsschule im Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte/r statt. 32 Teilnehmer aus allen Berufsschulen in Bayern nahmen an den drei Tagen teil. Schwerpunkt der Lehrerfortbildung war neben dem Erfahrungsaustausch die Digitalisierung. Die Fortbildung fand in Zusammenarbeit mit der DATEV, der Genossenschaft der Steuerberater statt. Am ersten Tag wurden die digitalisierten und digitalen Prozesse und deren Auswirkungen auf die Arbeit in der Steuerkanzlei vorgestellt und diskutiert.

Spannend war für die Beteiligten die Diskussion zu den Auswirkungen der digitalen Transformation auf die Qualifikationsanforderungen der künftigen Arbeitnehmer. Im Erfahrungsaustausch wurde oftmals der Zugang zum Internet als Hemmschuh genannt. Die Teilnehmer reklamierten die oftmals nicht funktionierenden oder auch zu langsamen Internetzugänge.

Aus der Region München nahmen die Lehrkräfte Tina Gabler und Petra Walchshauser statt. Die Einführung in die Digitalisierung übernahm der Leiter der DATEV Niederlassung München Roland Mair, die Abbildung von digitalisierten Prozessen in den Anwendungsprogrammen übernahmen die Organisationsberaterin Susanne Henze.

Besonderen Dank gebührt meiner Kollegin Susanne Meier aus Nürnberg - sie hat alles möglich gemacht - sogar 16 Arbeitsstationen stehen zum praktischen Üben bereit - alle Achtung.

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:39
Online:3

Mein aktuelles Buch

 

Inhaltsangabe zu "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre"

  • In einem Wohnheim für behinderte Menschen wird die junge Natalie Reinegger Bezugsbetreuerin von Alexander Dorm. Der Mann sitzt im Rollstuhl, ist von unberechenbarem Temperament und gilt als »schwierig«. Dennoch erhält er jede Woche Besuch – ausgerechnet von Christopher Hollberg, jenem Mann, dessen Leben er vor Jahren zerstört haben soll, als er ihn als Stalker verfolgte und damit Hollbergs Frau in den Selbstmord trieb. Das Arrangement funktioniere zu beiderseitigem Vorteil, versichert man Natalie, die beiden seien einander sehr zugetan. Aber bald verstört die junge Frau die unverhohlene Abneigung, mit der Hollberg seinem vermeintlichen Freund begegnet. Sie versucht, hinter das Geheimnis des undurchschaubaren Besuchers zu kommen und die Motive seines Handelns zu verstehen. Dieser Roman ist eine Bergwerksfahrt in die Welt des Clemens J. Setz. Sie fördert ihre innere Ordnung zutage, ihre Geheimnisse und Prinzipien: Macht und Ohnmacht, Sinnsuche und Orientierungsverlust, Unterwerfung und Liebe in allen Spielarten – fürsorglich, respektvoll, besessen, Liebe als Wahn und als Manipulation. Und Rache. So subtil und schmerzhaft, dass die Frage nach Täter und Opfer in namenloses Gelände führt.
     
    https://www.pustet.de/shop/article/28540689/clemens_j_setz_die_stunde_zwischen_frau_und_gitarre.html