Prediktreihe in der Friedenskirche Stadtbergen

Veröffentlicht am 07.07.2019 in Allgemein



Prediger Thomas Oehl hat heute provoziert (so seine eigenen Worte). Die Grundlage war der Predikttext von Mätthaus 26,6-13.

Die Prediktreihe ist eine Veranstaltung der Evangelischen Krich in Stadtbergen: In diesem Jahr lautet das Thema: "Die Kirche und das Kreuz mit der Politik". Unter dieser Überschrift wollen wir gemeinsam das Verhältnis des christlichen Glaubens zur Politik erkunden. Es wird darum gehen, einerseits die politischen und ethischen Verpflichtungen zu verstehen, die aus dem Evangelium folgen, andererseits die Über-Ethische und Über-Politische Dimension des Evangeliums zu verdeutlichen, die durch eine Moralisierung und Politisierung von Glauben und Kirche verdeckt zu werden droht.

 

 


Die anschliessende Diskussion war wichtig und sehr wertvolle Erkenntnisse für beide Seiten gebracht. Wir haben diskutiert über die Grundlage unseres Handelns, über die Existenz von Humanismus, Atheismuss ... , es ging aber auch um den Lohn der Arbeit, um den Duft eines kostbaren Salböls. Unterschiedliche Teilnehmer hören sich zu, tragen mit Argumenten ihre Positionen bei und treffen sich mit neuen Erkenntnissen wieder. Die nächste Veranstaltung findet am Sonntag, den 13.1.2019 um 10:00 Uhr statt.




 

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:42
Online:2

Mein aktuelles Buch

 

Inhaltsangabe zu "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre"

  • In einem Wohnheim für behinderte Menschen wird die junge Natalie Reinegger Bezugsbetreuerin von Alexander Dorm. Der Mann sitzt im Rollstuhl, ist von unberechenbarem Temperament und gilt als »schwierig«. Dennoch erhält er jede Woche Besuch – ausgerechnet von Christopher Hollberg, jenem Mann, dessen Leben er vor Jahren zerstört haben soll, als er ihn als Stalker verfolgte und damit Hollbergs Frau in den Selbstmord trieb. Das Arrangement funktioniere zu beiderseitigem Vorteil, versichert man Natalie, die beiden seien einander sehr zugetan. Aber bald verstört die junge Frau die unverhohlene Abneigung, mit der Hollberg seinem vermeintlichen Freund begegnet. Sie versucht, hinter das Geheimnis des undurchschaubaren Besuchers zu kommen und die Motive seines Handelns zu verstehen. Dieser Roman ist eine Bergwerksfahrt in die Welt des Clemens J. Setz. Sie fördert ihre innere Ordnung zutage, ihre Geheimnisse und Prinzipien: Macht und Ohnmacht, Sinnsuche und Orientierungsverlust, Unterwerfung und Liebe in allen Spielarten – fürsorglich, respektvoll, besessen, Liebe als Wahn und als Manipulation. Und Rache. So subtil und schmerzhaft, dass die Frage nach Täter und Opfer in namenloses Gelände führt.
     
    https://www.pustet.de/shop/article/28540689/clemens_j_setz_die_stunde_zwischen_frau_und_gitarre.html