Sommerradeln 2019: am 30.06.2019 um 16:00 Uhr

Veröffentlicht am 21.06.2019 in Allgemein

die Teilnehmer vom letzten Mal

Die Stadt Stadtbergen im Landkreis Augsburg nahm vom 20. Mai bis 09. Juni 2019 am STADTRADELN teil. 134 Radelnde, davon 10 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 26.038 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 3.697 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km). Dies entspricht der 0,65-fachen Länge des Äquators. Herzlichen Glückwunsch an alle Radler – das ist eine klasse Leistung.

Nun ist wieder Schluss bis in das nächste Jahr – nein, beim Einradeln im Frühjahr haben wir uns bereits für ein Sommerradeln entschieden: Die nächste Aktion wird am Sonntag, den 30. Juni 2019 um 16:00 Uhr sein, das Ziel ist das Jägerhaus in Siebenbrunn.

Die Fahrtstrecke beträgt in diesem Fall 45 Minuten und es sind 13 Kilometer. Beim letzten Mal haben sich viele mit einem Ebike beteiligt – das können wir wieder so machen, die Schnellsten bestellen dann für normalen Radler die Radler!

… und immer wieder gesagt: Radfahren eignet sich für jeden – keine Scheu andere anzusprechen. Bitte geben Sie die Einladung an Menschen weiter, die kein Email oder Internet haben. Auch gegenseitige Ansprache ist erwünscht.

Vielen Dank für Euer / Ihr Mitmachen 

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:7
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

Inhaltsangabe zu "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre"

  • In einem Wohnheim für behinderte Menschen wird die junge Natalie Reinegger Bezugsbetreuerin von Alexander Dorm. Der Mann sitzt im Rollstuhl, ist von unberechenbarem Temperament und gilt als »schwierig«. Dennoch erhält er jede Woche Besuch – ausgerechnet von Christopher Hollberg, jenem Mann, dessen Leben er vor Jahren zerstört haben soll, als er ihn als Stalker verfolgte und damit Hollbergs Frau in den Selbstmord trieb. Das Arrangement funktioniere zu beiderseitigem Vorteil, versichert man Natalie, die beiden seien einander sehr zugetan. Aber bald verstört die junge Frau die unverhohlene Abneigung, mit der Hollberg seinem vermeintlichen Freund begegnet. Sie versucht, hinter das Geheimnis des undurchschaubaren Besuchers zu kommen und die Motive seines Handelns zu verstehen. Dieser Roman ist eine Bergwerksfahrt in die Welt des Clemens J. Setz. Sie fördert ihre innere Ordnung zutage, ihre Geheimnisse und Prinzipien: Macht und Ohnmacht, Sinnsuche und Orientierungsverlust, Unterwerfung und Liebe in allen Spielarten – fürsorglich, respektvoll, besessen, Liebe als Wahn und als Manipulation. Und Rache. So subtil und schmerzhaft, dass die Frage nach Täter und Opfer in namenloses Gelände führt.
     
    https://www.pustet.de/shop/article/28540689/clemens_j_setz_die_stunde_zwischen_frau_und_gitarre.html