Teure Energie - Was tun?

Veröffentlicht am 02.08.2008 in Ortsverein

Die Energiepreise sind in den letzten Wochen und Monaten auf eine Höchstmarke gestiegen, bei dem es vielen Verbrauchern wehtut. Die Vorahnung auf die Nachzahlung bei der Heizung, der nächste Stopp an der Tankstelle lässt nicht nur aktuell die Menschen nachdenken, was kann man tun. Dieser Themenschwerpunkt stand in Diedorf auf der Agenda. In einer Bodenzeitung konnten die Diedorfer ihre Ideen äußern, welche Maßnahmen sie sich überlegt haben, den Steigerungen zu entgehen. Nicht nur der Umstieg auf´s Fahrrad oder auf ein kleineres Auto, die Sanierung der Heizung oder Verzicht auf den Urlaub wurde genannt. Über zwanzig Ansätze wurden zusammengetragen, um den hohen Energiekosten aus dem Weg zu gehen. Das Bewusstsein der Menschen dort hat aber nicht in den letzten Monaten zugenommen, die Änderung erfolgt schon in den vergangenen Jahren: Nun ist eine Schmerzgrenze erlaubt, die zunehmend Angst verursacht in welche Richtung es in Zukunft geht. Nichst desto trotz habe ich die Beobachtung gemacht, dass in Diedorf überwiegend mit dem Auto zum zentral gelegenen Bäcker Niedermair gefahren wird und das Auto auch genutzt wird, weil die Anbindung an den Bahnhof am Samstag zumindest unzureichend sind. Auch ein Punkt mal drüber nachzudenken, wie man mit dem innerörtlichen Verkehr umgeht.

 
 

Counter

Besucher:375205
Heute:38
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

Meine erste Berührung war "Alte weisse Männer". Das Buch war ein Geschenk an unseren Stadtdirektor Holger Klug, der es mit Interesse und zunehmender Begeisterung gelesen hat. Es ist der angenehme Schreibstil, das Miterleben mit Sophie Passmann, dass die Schriftstellerin sympathisch macht. Aus dieem Grund bin ich gespannt wie es mit diesem Buch ist. .. und ich habe keine Kritiken oder Informationen im Internet gelesen.