16.10.2021 in Allgemein

Das ungelöste Problem - unsere Europäische Flüchtlingspolitik

 

Der letzte Diktator in Belarus, Walter Lukaschenko, versucht mit unterschiedlichen Maßnahmen die Opposition in seinem Land auszuschalten, gleichzeitig setzt er mit der menschenverachtenden Aktion Flüchtlinge an die polnische Grenzen zu bringen, die Europäische Gemeinschaft massiv unter Druck.

10.10.2021 in Allgemein

Wohnungspolitik effizienter und schneller umsetzen

 

In der letzten Stadtratssitzung vom September zog ich ein Fazit mit dem Umgang der Wohnungsnot in Stadtbergen. Dazu die entsprechende Zeitungsnotiz aus der Augsburger Allgemeinen vom 05. Oktober 2021:

Unzufrieden mit dem Tempo der Planungen war allerdings Roland Mair von der SPD. „Wir haben jahrelang geschlafen“, kritisierte er. Für die Planung von zehn Domizilen hätte die Stadt drei Jahre gebraucht. Umgerechnet zwei bis drei Wohnungen pro Jahr seien ihm zu wenig. „Wir gehen den Weg jetzt zwar mit, aber es könnte schneller gehen“, sagte er. Kritik, die Metz aber so nicht stehen lassen wollte.

08.10.2021 in Allgemein

Klimaverbesserung in Stadtbergen muss warten - Begräbnis zweiter Klasse für die Aufforstung westlich des Golfplatzes.

 

In der letzten Stadtratssitzung war der Antrag zu einer Erstaufforstung auf städtischen Grund neben dem Weiher am Ziegelstadel auf der Tagesordnung. Gefühlsmäßig war ich gegen eine Umwandlung in eine Waldfläche. Für mich standen mögliche Alternativen im Vordergrund. Auf dem Grundstück wäre die Möglichkeit gegeben, einen Barfußpark zu schaffen oder auch einen Bewegungspark. Die Möglichkeit, mit einem Wald eine Klimaänderung entgegenzuwirken, kam mir erst in der Stadtratssitzung. Meiner Meinung nach ist es sinnvoll, dort den Einstieg in weitere Aufforstungen zu wagen. Leider haben die Grünen sich für eine Verschiebung ausgesprochen und damit kurzfristig ihrem eigenen Antrag einen „Todesstoß“ gegeben.

18.09.2021 in Allgemein

Die Huberbuam - als Motivation für das tägliche Leben

 

Wer Alexander Huber (Profibergsteiger) auf der Bühne erlebt, der bekommt einen Hauch der Gefahr, des Mutes und der Energie mit, die er zusammen mit seinem Bruder Thomas Huber aufbringt. Das Vorurteil, dass Bergsteigen tot ist, widerlegt er mit jedem Satz. Die Spannung, die auf das Publikum übergeht, die Erlebnisse von Erfolg und zuweilen Mißerfolg lässt die eigenen Leistungen klein erscheinen. Alexander erzeugt die Energie, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg geht, seinen eigenen Erfolg feiern oder den Mißerfolg betrauern kann. Der Bergsteiger ist eine Motivation für jeden Menschen, der sich auf den Weg macht, wichtig ist das Ziel und das Wollen.

Ich hatte gestern das Glück im Rahmen der Neumitgliederveranstaltung der #DATEV an seinen Vortrag teilzunehmen. Diese Stunde war für mich ein persönliches Erlebnis – was für Alexander Huber ein Foto ist, ist für die anderen ein Selfie. Das Foto wird mich in der nächsten Zeit an einen tollen Vortrag erinnern und auch Motivation sein, wenn es mal nicht so gut läuft.

12.09.2021 in Allgemein

Hoffnungslos und sprachlos bei der Entwicklung in Belarus

 

Viele Themen prägen die aktuelle Zeit. Bundestagswahl, Afganistan, Corona, 20 Jahre 9/11 prägen gerade die Nachrichten, aber was ist mit den Themen, die in den letzten Monaten aktuell waren. Ein Thema, welches ich im Fokus habe, ist das Land Belarus - aber lesen Sie selbst:

Counter

Besucher:375205
Heute:22
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

Meine erste Berührung war "Alte weisse Männer". Das Buch war ein Geschenk an unseren Stadtdirektor Holger Klug, der es mit Interesse und zunehmender Begeisterung gelesen hat. Es ist der angenehme Schreibstil, das Miterleben mit Sophie Passmann, dass die Schriftstellerin sympathisch macht. Aus dieem Grund bin ich gespannt wie es mit diesem Buch ist. .. und ich habe keine Kritiken oder Informationen im Internet gelesen.