Was haben rote 11 cm hohe Stöckelschuhe mit der Feuerwehr zu tun?

Veröffentlicht am 11.07.2019 in Allgemein


Wem diese Schuhe wohl gehören – die Besitzerin ist aktives Mitglied in der Feuerwehr Markt Schwaben, übernimmt Trainingseinheiten für die Aktiven, schleppt schwere Atemschutzgeräte und wirbt für die Unterstützung die Unterstützung von First Responder und wirkt dort aktiv mit. Wer hätte das gedacht!


Was ist eine First Responder: Um die medizinische Erstversorgung wesentlich zu optimieren wurde im Frühjahr 1993 das Konzept des "First Responder" ins Leben gerufen.


Hierbei werden Erste-Hilfe-Trupps der Feuerwehren über die Feuerwehrleitstelle zeitgleich mit dem Rettungsdienst über Piepser alarmiert um Gemeindebürger bei Herz-, Lungen- und Kreislaufproblemen sowie bei Verkehrsunfällen schnellstmögliche Hilfe zukommen zu lassen.


… und wer sagt, das muss man unterstützen, dann kann man in einem Förderverein eintreten:

https://www.markt-schwaben.de/de/lebenswert-vielfaeltig/First-Responder


Die Feuerwehren gehört ohnehin mehr ideele und finanzielle Unterstützung – in vielen Gemeinden gibt es Fördervereine der Feuerwehren. Eine Unterstützung für diese Vereine ist immer eine gute Sache.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Counter

Besucher:375205
Heute:80
Online:2

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

16.07.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bau- und Umweltausschuss

25.07.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtrat

16.12.2019, 10:45 Uhr - 16.12.2018, 12:00 Uhr Festgottesdienst zum 65. Weihejubiläum

Alle Termine

Mein aktuelles Buch

Eine Seewirtschaft in Bayern, bizarre Gäste und eine Familie über drei Generationen, heillos verstrickt ins ungeliebte Erbe. Josef Bierbichler, der große Menschendarsteller des deutschen Theaters und Films, erzählt hundert Jahre Deutschland. Ein Epos über Krieg und Zerstörung, alte Macht und neuen Wohlstand, über die vermeintlich fetten Jahre.

Im Ersten Weltkrieg zerschlägt eine feindliche Kugel zuerst den Stahlhelm und dann den Schädel des ältesten Sohnes vom Seewirt. Also muss sein jüngerer Bruder Pankraz das väterliche Erbe antreten. Der überlebt zwar den zweiten großen Krieg, wäre aber trotzdem lieber Künstler als Bauer und Gastwirt geworden. Da braucht es schon einen Jahrhundertsturm, der droht, Haus und Hof in den See zu blasen, damit aus Pankraz doch noch ein brauchbarer Unternehmer und Familienvater wird.

Bestellt bei: https://www.pustet.de/shop/article/19083506/josef_bierbichler_mittelreich.html