Wir wollen ohne schlechtes Gewissen Produkte kaufen - Plädoyer für das Lieferkettengesetz

Veröffentlicht am 05.02.2021 in Allgemein

T

Trauen Sie ihren Kindern zu, Steine zu schleppen oder Sprengladungen an Granitblöcken zu befestigen, das Arbeit ohne Tageslicht oder das Arbeiten ohne Atemschutz.

Kommen sie mit einem Einkommen von 60,-€ pro Monat aus? So hoch ist der Lohn für Näherinnen in Bangladesch, in der die Kleidung für Zara produziert wird.

Steht vor Ihnen eine Tasse Kaffee? Denken Sie daran, dass die Kaffeebohnen von einem 12-jährigen Jungen aus Guatemala gepflückt werden.

.. und wir haben nicht einmal ein schlechtes Gewissen, die Grabsteine auf unseren Friedhöfen aus Indien zu sehen, Kleidung von Zara zu tragen oder eine gute Tasse Kaffee zu trinken.

ine Lösung kann das Lieferkettengesetz ein, das seit Beginn der Legislaturperiode im Koalitionsprogramm von CDU/CSU/SPD steht. Ein Lieferkettengesetz soll Unternehmen verpflichten oder in Haftung nehmen, die im Ausland beschafften Vorleistungsgüter oder Fertigerzeugnisse in allen Phasen ihrer Lieferkette auf etwaige umweltschädigende oder gegen die Arbeitsbedingungen verstoßende Produktionsverfahren zurückzuverfolgen.

Fans der Einführung sind unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Olaf Scholz. Entschiedener Gegner ist Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Unsere Produkte werden mit der Einführung des Gesetzes sicherlich teurer, vielleicht wandert die Produktion in das europäische Inland zurück.

Als Verbraucher können wir den Druck erhöhen: Fragen Sie ihren Lieferanten, in welchem Land die Produkte gefertigt werden. Und seien Sie nicht verwundert, dass auch Nutella dem Anspruch einer „guten“ Lieferkette nicht entspricht.

… oder wollen sie Schuld übernehmen, wenn künftig wie im Jahr 2013, ein Fabrikgebäude in Bangladesch einstürzt.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Counter

Besucher:375205
Heute:27
Online:2

Mein aktuelles Buch

 

https://www.deutschlandfunkkultur.de/hedwig-richter-demokratie-eine-deutsche-affaere-reform.950.de.html?dram:article_id=485011