24.08.2021 in Allgemein

Afghanistan - wo befindet sich deine Zukunft

 

Viele Nachrichten, damit verbunden sind schreckliche Informationen jagen durch die Medienwelt. Afghanistan ist eine Region an der Schnittstelle zu Süd-, Zentral und Vorderasien. 1979 marschierte die Sowjetunion in das Land ein, und seit den Terroranschlägen am 11. September 2001 bestimmten die Amerikaner die politischen Entwicklungen in diesem Land. Angesichts von zunehmender Gewalt stellt sich die Frage, wie es in diesem Land weitergehen kann und warum die Demokratie dort vorerst gescheitert ist.

24.08.2021 in Allgemein

Erfolg, Ziele und Glück

 


Die Gesellschaft spricht über Erfolg und erfolgreiche Menschen, Erfolg im Sport, im Beruf, im Leben. Aber was ist der Erfolg? Welche Bedeutung hat der Erfolg für dich selbst? Welche Gefühle verbindest du mit dem Wort Erfolg. Es ist Zeit, sich die Zeit zu nehmen, um über das Wort Erfolg sich Gedanken zu machen.

08.08.2021 in Allgemein

Anerkennung für kommunalpolitisches Engagement

 

Einen besonderen Moment hatte ich in am letzten Montag im Landratsamt. Innenminister Herrmann hat sich die Zeit genommen und Menschen, die viele Jahre in der Kommunalpolitik tätig sind zu ehren. Zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Landkreis Augsburg haben sich zu dieser Feierstunde im Landratsamt Augsburg eingefunden

01.08.2021 in Allgemein

Straßenplanung „Karrenwege Am Graben“ - Beschluss über geänderten Straßenplan „Am Graben“

 

Im Ortskern von Stadtbergen vollzieht sich in den nächsten Jahren eine umfangreiche bauliche Veränderung. Möglich machen diese Veränderungen hohe staatliche Unterstützung zur Attraktivitätssteigerung von Innenstädten oder für Stadtbergen von Ortskernen. Am letzten Donnerstag wurde mit der Umgestaltung "Am Graben" ein weiterer Startschuss erteilt. Eine breite Zustimmung des Stadtrats erteilte die Zustimmung.

 

siehe dazu auch den Artikel am Samstag, den 31.07.2021 in der Augsburger Allgemeinen

Landschaftsarchitekt Moritz Eschenlohr vom Planungsbüro MNE aus Augsburg stellte im Sitzungsaal den erneut geänderten Entwurf vor. Dieser sollte noch stärker den Wünschen und Sorgen der Anwohner Rechnung tragen. „Die Planung ist jetzt angepasst und ausgereizt“, sagte Eschenlohr. Somit hatten die Stadträte die Wahl. Entweder wird zugestimmt – oder alles beginnt wieder von vorne. Eindringlich warnte Roland Mair von der SPD vor Letzterem. „Die Geburtsstunde für das Vorhaben war vor vier Jahren“, sagte er. Seitdem habe es unter anderem eine Bürgerversammlung mit rund 150 Personen gegeben und 55 Seiten mit Anregungen, Wünschen und Kritik der Bürger seien berücksichtigt worden. Und jeder sei überzeugt davon, „da muss etwas gemacht werden“.

 

Und vielleicht haben wir in diesem Bereich künftig italienische Straßenverhältnisse, siehe dazu den letzten Absatz im oben angeführten Zeitungsartikel:

Mehrheitlich wurde mit Gegenstimmen von Pro Stadtbergen und den Freien Wählern der überarbeite Plan durchgewunken, sodass bereits Ende des Jahres, spätestens Anfang 2022, mit den Arbeiten begonnen werden kann. Und Roland Mairs Vision könnte dann vielleicht schon bald Realität werden: Kinder, die abends am Wendehammer Federball spielen, Anwohner, die sich in der verkehrsberuhigten Zone treffen und für „italienische Verhältnisse“ sorgen. Und alle zusammen würden einen freien Blick auf die wunderschönen Vorgärten haben, statt ihn „dem Blech“ zu opfern“.

Wer die Stellungsnahme und den Redebeitrag der SPD Fraktion insgesamt lesen will, der darf weiterlesen ...

23.07.2021 in Allgemein

10. Todestag von Amy Winehouse

 

Wer auf meiner Homepage das Titelbild betrachtet, wird sich fragen, welche Bedeutung die rosa PostIts haben. Das Bild wurde vor einigen Jahren im Museum von Amy Winehouse aufgenommen. Heute vor 10 Jahren starb die „grandioseste traurige Sängerin der Gegenwart“ so steht es in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung.

Counter

Besucher:375205
Heute:34
Online:1

Mein aktuelles Buch

 

Meine erste Berührung war "Alte weisse Männer". Das Buch war ein Geschenk an unseren Stadtdirektor Holger Klug, der es mit Interesse und zunehmender Begeisterung gelesen hat. Es ist der angenehme Schreibstil, das Miterleben mit Sophie Passmann, dass die Schriftstellerin sympathisch macht. Aus dieem Grund bin ich gespannt wie es mit diesem Buch ist. .. und ich habe keine Kritiken oder Informationen im Internet gelesen.